Blaulicht BW: (KA) Pkw stößt mit Rettungswagen auf Einsatzfahrt zusammen – Unfallzeugen gesucht

Polizeiweste

Rheinstetten – Forchheim (ddna)

Vier Leichtverletzte und ein Sachschaden von mindestens 40.000 Euro waren am Dienstagnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls unter Beteiligung eines Rettungswagens auf der Bundesstraße 36 bei Rheinstetten – Forchheim. Aufgrund von Sperrungen und Umleitungen gab es auf den Ausweichstrecken erhebliche Staus und Behinderungen.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes wollte am Nachmittag ein Pkw – Fahrer von der Umgehungsstraße her nach links in Richtung Karlsruhe auf die B 36 abbiegen. Gleichzeitig war das Rettungsfahrzeug mit Sondersignal auf der B 36 in Richtung Rastatt unterwegs und wollte den Einmündungsbereich überqueren. Dabei stieß der Pkw gegen das rechte Heck des Rettungswagens, der in der Folge auf dem Mittelstreifen aufschanzte, zur Gegenfahrbahn abgewiesen wurde und dort auf der Seite liegen blieb.

In dem Sonderfahrzeug wurden alle drei Insassen glücklicherweise nur leicht verletzt, ebenso der Beifahrer im Pkw, wohingegen der Pkw – Führer unverletzt blieb.

Aufgrund ausgelaufener Flüssigkeiten musste die Fahrbahn nass gereinigt werden, erst am Abend waren alle Fahrstreifen wieder frei.

Bezüglich einer Klärung der genauen Unfallursache dauern die Ermittlungen der Verkehrspolizei noch an. In diesem Zusammenhang werden Unfallzeugen gesucht, die gebeten werden, sich unter 0721 944840 bei der Autobahnpolizei zu melden.

Ralf Minet, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)