Blaulicht Niedersachsen: Oyle/Polizei sucht Geschädigte zu möglichen Straßenverkehrsgefährdungen

Polizeiauto

Nienburg (ddna)

(KEM). Gestern (13. Juli 2021) zwischen ca. 13:45 Uhr und 14 Uhr ereigneten sich nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen zwischen Oyle und Liebenau mehrere Straßenverkehrsgefährdungen.

Ein 56-jähriger Liebenauer befuhr demnach mit einem schwarzen Volvo die Oyler Straße1 von Oyle in Richtung Liebenau. Hierbei fuhr er starke Schlangenlinien und kam verstärkt auf den rechten Grünstreifen sowie in den Gegenverkehr, sodass mehrere KFZ abbremsen und teilweise ausweichen mussten. Zu einem Beinahe-Zusammenprall soll es zwischen dem Volvo und einem roten LKW gekommen sein. Mehrere entgegenkommende Fahrzeuge betätigten die Hupe sowie die Lichthupe, was jedoch nicht zur einer veränderten Fahrweise des Volvos führte.

Dank einer meldenden Augenzeugin konnten die alarmierten Beamten der Polizei Marklohe den Volvo und Fahrer an seiner Wohnanschrift feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille, sodass eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Liebenauers beschlagnahmt wurde.

Die Polizei Marklohe ermittelt wegen des Verdachts einer Straßenverkehrsgefährdung und bittet mögliche Geschädigte und weitere Zeugen, sich telefonisch unter (05021) 92 40 60 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)