Blaulicht Niedersachsen: Einbruch in Imbissbetrieb

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Oldenburg (ddna)

Nach einem Einbruch in einen Imbissbetrieb am Stau konnte die Polizei am frühen Mittwochmorgen vier Tatverdächtige ermitteln.

Die Tat hatte sich nach bisherigem Ermittlungsstand gegen 3:30 Uhr nachts ereignet. Eine Zeugin hatte der Polizei über Notruf mitgeteilt, dass sie am und im Gebäude verdächtige Bewegungen wahrgenommen habe. Die Einsatzkräfte konnten kurz darauf feststellen, dass ein Fenster des Gebäudes beschädigt war. In der Nähe des Tatorts trafen die Beamten zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren an, die im Verdacht stehen, an einem möglichen Einbruch beteiligt gewesen zu sein.

Als ein Verantwortlicher des Imbissbetriebes wenig später die Räume betrat, traf er auf zwei weitere Personen, die sich offenbar im Kühlraum der Gaststätte versteckt hielten. Die beiden Männer, ebenfalls im Alter von 20 und 21 Jahren, flüchteten zunächst. Ihre Identität konnte jedoch kurz darauf im Rahmen der weiteren Ermittlungen geklärt werden.

Gegen die vier Tatverdächtigen wird nun wegen schweren Einbruchdiebstahls ermittelt. Augenzeugen, die Angaben zur Tat oder möglichen Tatbeteiligten machen können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten: Telefon 0441-4115.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)