Blaulicht Niedersachsen: Giftköder ausgelegt – Augenzeugen gesucht

Giftköder

Bild: Giftköder (Polizeidirektion Hannover presseportal.de)

Hannover (ddna)

Vorgestern (13. Juli 2021) sind in einer Parkanlage im hannoverschen Stadtteil Bothfeld Giftköder entdeckt worden. Zwei Hunde fraßen von dem Köder und mussten tierärztlich versorgt werden.

Am Dienstagabend begegneten ein 42-Jähriger und eine 21-Jährige sich gegen 20:15 Uhr vor ihren jeweiligen Wohnhäusern mit ihren Hunden auf einer Grünfläche am Tollenbrink. Als die Hunde miteinander auf der Wiese spielten, bemerkten der Hundehalter und die Hundehalterin wie ihre Vierbeiner etwas fraßen. Bei genauerem Hinsehen handelte es sich um ein Stück Leberwurst in das rote Kapseln gedrückt waren. Beide Hunde wurden in eine Tierklinik gebracht und mussten über Nacht zur Behandlung dortbleiben. Der 42-Jährige verständige die Polizei.

Die Einsatzkräfte stellten die Reste des Giftköders sicher.

Die Polizei Hannover ermittelt nun wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. Zeugen, die vorgestern (13. Juli 2021) in der Nähe des Tollenbrink auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 0511 109-3317 zu melden.

Die Polizei Hannover bittet Hundehalterinnen und -halter darum, auf ihre Vierbeiner zu achten, sie von dem Fraß von Giftködern abzuhalten und bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei zu verständigen. ,die

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion