Blaulicht Niedersachsen: Unbekannte brechen VW – Bus in Stade auf, Radfahrerin in Stade angefahren – Verursacher fährt weiter, Unbekannte verletzten Pferd in Polizei sucht Verursacher und Augenzeugen

Zwei Polizisten

Stade (ddna)

1. Unbekannte brechen VW – Bus in Stade auf

Bisher Unbekannte haben am gestrigen Mittwochvormittag zwischen 11:00 h und 12.30 h in Stade in der Carl – Benz – Straße auf dem Parkplatz eines dortigen Großhandels einen dort abgestellten VW – Bus mit ROW – Kennzeichen aufgebrochen und dann aus dem Fahrzeuginneren Bargeld entwendet.

Der angerichtete Schaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter 04141-102215.

2. Radfahrerin in Stade angefahren – Verursacher fährt weiter – Polizei sucht Augenzeugen

Am Sonntag (11. Juli 2021) ist es in den Nachmittagsstunden gegen 16:45 h in Stade im Benedixweg zu einem Unfall gekommen.

Eine 43-jährige Radfahrerin aus Stade war dort mit ihrem Mann und ihrem Kind in Richtung Vorwerkstraße unterwegs. Ein bisher unbekannter parkte gerade aus einer Parklücke aus und übersah offenbar die Frau.

Es kam zum Zusammenstoß und die Staderin wurde dabei leicht verletzt. Der ältere Verursacher mit grauen Haaren stieg zwar zunächst aus seinem schwarzen Auto aus und fragte nach, fuhr dann aber weiter ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.

Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei sucht Augenzeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die Angaben zum Unfallverursacher machen können.

Diese werden gebeten, sich unter 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

3. Unbekannte verletzten Pferd in Freiburg – Polizei sucht Verursacher und Augenzeugen

Im Rahmen einer medizinischen Behandlung auf einer Pferdekoppel im Außendeichgelände von Freiburg wurde festgestellt, dass Unbekannte einer 6-jährigen Hannoveraner – Zuchtstute Schnittverletzungen an den Genitalien zugefügt hatten.

Die Verletzungen waren offenbar mit einem scharfen Gegenstand verursacht worden und mussten von einem Tierarzt versorgt werden.

Die Tat dürfte zwischen Sonntag, 11. Juli 2021, und Mittwoch, 14. Juli 2021 verübt worden sein.

Bereits am Dienstag (22. Juni 2021) war es zu einem ähnlichen Vorfall in der Gauensieker Straße in Drochtersen gekommen. Hier hatten ebenfalls Unbekannte zwei auf einer Weide stehende Stuten verletzt. Eines der Pferde musste daraufhin eingeschläfert werden (Wir berichteten).

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet nun Augenzeugen, die Hinweise zu den Fällen geben können sich bei der Polizeiwache Freiburg unter 04779-926920 oder Drochtersen unter 04143-912340 zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Stade, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)