Blaulicht BW: Auffahrunfall auf L 550; Unfallflucht; Beteiligte unter Drogen und ohne Führerschein; Augenzeugen gesucht

Polizeiweste

Sinsheim (ddna)

Bereits am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der L 550 ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein noch unbekannter Autofahrer floh, eine weitere Beteiligte stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein.

Die 50-jährige Peugeot – Fahrerin war gegen Nachmittag von Weiler in Richtung Sinsheim unterwegs. Vor ihr fuhr ein weißer SUV, der seinerseits einem vorausfahrenden weißen Hyundai folgte. Als der Hyundai – Fahrer sein Fahrzeug abbremste und an der Einmündung zum Buchenauer Hof nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, bremste auch der Fahrer des weißen SUV ab.

Die 50- jährige Peugeot – Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den weißen SUV auf.

Ein 18-Jähriger, der mit seinem VW wiederum der 50-Jährigen hinterherfuhr, konnte ebenfalls nicht mehr anhalten und fuhr auf den Peugeot auf.

Der Fahrer des weißen SUV nutzte daraufhin die ersten Unfallwirrungen vor Ort aus und setzte seine Fahrt in Richtung Sinsheim unbehelligt fort. Nach den vorliegenden Erkenntnissen, muss das Heck seines Fahrzeuges einen deutlichen Schaden aufweisen.

Der Gesamtschaden an Peugeot und VW beläuft sich schätzungsweise auf rund 6.000.- Euro.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 50-Jährigen im Jahr 2019 der Führerschein entzogen wurde. Zudem stand sie unter Drogeneinfluss; Ein erster Test hatte positiv auf Cannabis reagiert. Die Ermittlungen des Polizeireviers Sinsheim dauern hierzu noch an.

Hinsichtlich des Fahrers des weißen SUVs suchen die Unfallermittler Augenzeugen, die Hinweise auf ihn undr dessen Fahrzeug geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)