Blaulicht BW: (Allensbach, B33) Betrunkener Pkw – Fahrer will nach Unfall flüchten

Polizeiweste

Allensbach (ddna)

Regelrecht „abgeschossen“ hat ein betrunkener, 51-jähriger BMW-Fahrer am Donnerstag gegen Abend einen 62-jährigen Mercedes-Fahrer auf der B 33 bei Allensbach. Der Mercedes-Fahrer war in Richtung Singen unterwegs und überholte gerade ordnungsgemäß einen anderen Pkw auf dem linken Fahrstreifen. Während des Überholens bemerkte der 62-Jährige im Rückspiegel, dass sich von hinten ein BMW ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit näherte. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte der Mercedes-Fahrer auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln, was jedoch nicht mehr gelang. Der BMW-Fahrer prallte auf das linke Fahrzeugheck des Mercedes und brachte diesen ins Schleudern, der Fahrer konnte seinen PKW zum Glück wieder stabilisieren. Statt sich seinen Pflichten als Unfallverursacher zu stellen, gab der BMW-Fahrer Gas und wollte flüchten. An der Anschlussstelle Radolfzell fuhr er von der B33 ab, kam aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit im Kurvenbereich links von der Fahrbahn ab und fuhr ca. 200 Meter durch den Grünstreifen. Hierbei wurde der BMW stark beschädigt. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch eine Polizeistreife wurde starker Alkoholgeruch beim Unfallverursacher festgestellt, ein Promilletest ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Seinen Führerschein musste der BMW-Fahrer an Ort und Stelle den Polizeibeamten übergeben. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro an den Fahrzeugen, verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion