Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Polizeiauto

Landkreis Ravensburg (ddna)

Ravensburg

Vandalen beschädigen Autos – Betroffene gesucht

Zwei Männer stehen aktuell im Verdacht, im Bereich der Kapuzinerstraße, Parkstraße, Allmandstraße und der Möttelinstraße mehrere geparkte Autos beschädigt zu haben. Die beiden Täter im Alter von 28 und 47 Jahren schlugen am Donnerstagabend um kurz nach 21 Uhr unter anderem mit einem Gürtel auf die Wagen ein. Mehrere Anwohner verständigten die Polizei, die das alkoholisierte Duo nach kurzer Suche stellte. Da die Männer bereits zuvor wegen ihres Verhaltens aufgefallen waren, wurden sie von den Beamten in Gewahrsam genommen und mussten die Nacht in einer Arrestzelle verbringen. Neben den Kosten für die Übernachtung wird ein Strafanzeige wegen Sachbeschädigung auf die Beiden zukommen. Das Polizeirevier Ravensburg bittet Anwohner, ihre Pkw zu überprüfen und eventuelle Beschädigungen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen, unter 0751-3333 zu melden.

Ravensburg

Heizöl in Überlaufbecken

Zu einem Wasserüberlaufbecken am Bahnhof in Oberzell mussten Feuerwehr und Polizei am Donnerstag gegen Morgen anrücken. Aus nicht bekannter Ursache war Heizöl in das Wasser geraten, sodass sich ein Ölteppich von insgesamt etwa 40 Quadratmetern gebildet hatte. Die Feuerwehr band das Öl ab und blockierte den Zulauf zur Schussen. Insgesamt waren fünf Wehrleute in den Einsatz eingebunden.

Ravensburg

Widerstand an Bahnhof – Mann in Polizeigewahrsam

Die Nacht in einer Arrestzelle hat ein 30-Jähriger verbracht, der zuvor am Bahnhof erst handgreiflich gegenüber zwei Frauen wurde und im Anschluss auch die Polizei angriff. Der Mann war gegen 15 Uhr mit einer 36-Jährigen in Streit geraten, die er laut Augenzeugen geschlagen und leicht verletzt haben soll. Eine 30-Jährige kam hinzu und wurde beim Versuch, die Ältere zu schützen, ebenfalls durch den Streithahn verletzt. Mehrere Passanten verständigten die Polizei. Der Aggressor ließ sich auch durch die Beamten nicht beruhigen und beleidigte und bedrohte die Einsatzkräfte. Als er mitgenommen werden sollte, wehrte sich der 30 -Jährige. Zwei Bekannte von ihm störten das Eingreifen der Polizei fortlaufend und warfen mit Beschimpfungen um sich. Gegen alle drei wird wegen Beleidigung ermittelt. Auf den 30-Jährigen kommen außerdem Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu. Auch wegen Sachbeschädigung muss er sich verantworten, da er nach seiner Gewahrsamnahme eine Arrestzelle im Polizeirevier beschädigte.

Ravensburg

Feuerwehreinsatz nach Brandalarm

Wegen eines ausgelösten Brandmelders sind die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg am Donnerstagmorgen in die Schützenstraße ausgerückt. Wegen eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage aus, zu einem Feuer in dem Firmengebäude war es glücklicherweise nicht gekommen. Die insgesamt 23 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten nach kurzer Überprüfung wieder abrücken.

Altshausen

Alkoholisierte Jugendliche

Wegen betrunkenen Jugendlichen wurde die Polizei am Donnerstagabend gegen 17 Uhr auf den Marktplatz gerufen. Eine Anruferin hatte mitgeteilt, dass die Gruppe dort randalieren würde. Die Beamten trafen die Jugendlichen schließlich an einem Imbiss an. Zwei 15 und 16 Jahre alte Jungen waren derart alkoholisiert, dass sie sich mehrmals übergaben. Der 15-Jährige musste letztlich zur medizinischen Versorgung mit in ein Krankenhaus genommen werden, der 16-Jährige wurde in die Obhut einer Betreuungsperson übergeben.

Berg

Unfallflucht

Nach einem Verkehrsunfall das Weite gesucht hat am Mittwochnachmittag ein unbekannter Autofahrer, der am Brunnenplatz einen VW Fox angefahren hat. Der Verursacher hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro an dem stehenden Wagen. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Unfallflucht und bittet unter 0751-6666 um Hinweise.

Waldburg

Auto überschlägt sich

Auf regennasser Fahrbahn ist am Donnerstagabend gegen 21 Uhr eine Autofahrerin auf der Landstraße zwischen Waldburg und Unterankenreute von der Straße abgekommen. In einer Kurve verlor die 23- jährige Fahrerin wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Renault. Ihr Wagen stürzte eine Böschung hinab, überschlug sich und kam letztlich in einem Feld zum Liegen. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Renault entstand ein Schaden von etwa 8.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

Hergatz

Autofahrer flüchtet nach Kollision mit Radlerin

Gegen den Fahrer eines schwarzen Pkw ermittelt derzeit das Polizeirevier Wangen, nachdem der Unbekannte bei Stauchdachmühle nach einem Zusammenstoß mit einer Radfahrerin am Donnerstagmorgen gegen 7:30 Uhr das Weite suchte. Die 19-Jährige wollte mit ihrem Rad die dortige Straße queren, als der Pkw – Lenker die Zweiradlenkerin erfasste. Sie stürzte und zog sich keine schwerwiegenden Verletzungen zu. Während der Pkw davonfuhr, ging die 19-Jährige nach Hause und informierte ihre Angehörigen. Diese brachten die Frau in ein Krankenhaus und verständigten die Polizei. Um Hinweise zu dem Fahrer oder dem Fahrzeug wird unter 07522-0 gebeten.

Wangen

Aquaplaning auf Autobahn

Auf der regennassen Autobahn 96 auf Höhe der Behelfsausfahrt bei Neuravensburg ist am Donnerstagabend gegen 21 Uhr ein Autofahrer verunfallt. Der 24 Jahre alte Audi – Lenker verlor während der Fahrt in Richtung München die Kontrolle über den Wagen und prallte erst rechts gegen die Leitplanke, bevor er über die Straße schleuderte und an der Mittelleitplanke zum Stehen kam. Während der 24-Jährige glücklicherweise unverletzt blieb, entstand an den Straßenelementen und dem Wagen ein Schaden von etwa 9.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)