Blaulicht BW: Steine auf Fahrzeuge geworfen – Standleuchten beschädigt – Technischer Defekt legte Aufzug lahm – Fahrräder entwendet – Geldbörse entwendet – Sonstiges

Polizeiauto auf der Straße

Aalen (ddna)

Aalen – Wasseralfingen: Steine auf Fahrzeuge geworfen

Bislang Unbekannte warfen am Freitag zwischen 0:10 und 0:30 Uhr in der Eisengießerstraße (Bahnparallele Trasse) mehrere faustgroße Steine gegen mehrere vorbeifahrende Fahrzeuge. Zeugen gaben an, dass zunächst am Tunnelausgang mehrere Steine geworfen wurden, von denen einer auf das Dach eines Transporters fiel. Ein weiterer Stein wurde oberhalb der Trasse auf den Transporter geworfen. Der Stein prallte ca. 20 cm oberhalb der Windschutzscheibe auf das Fahrzeug.

Der oder die Täter konnten von den Fahrzeuglenkern nicht gesehen werden, so dass keine Beschreibung vorliegt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610 entgegen.

Aalen – Unterkochen: Radfahrer gestürzt

Am Abend am Donnerstag befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Fahrrad einen Waldweg nahe Unterkochen. Nach einer abschüssigen Passage überfuhr er in einer Linkskurve einen auf dem Weg liegenden Ast, wodurch er die Kontrolle über sein Rad verlor und samt Fahrrad die Waldböschung hinabstürzte. Dort blieb der 48-Jährige rund 4 Meter tief unterhalb der Fahrbahn liegen. Der Radler, der bei dem Sturz verletzt wurde, musste dort von den Einsatzkräften geborgen werden.

Oberkochen: Standleuchten beschädigt

Ein 20-Jähriger und eine 19-Jährige stehen im Verdacht, zwischen Montag und Dienstag drei Standleuchten in der neu angelegten „Neuen Mitte“ in der Aalener Straße mutwillig beschädigt zu haben. Die beiden verursachten einen Sachschaden, der von der Stadt Oberkochen auf rund 5.000 Euro geschätzt wird.

Aalen: Technischer Defekt legte Aufzuglahm

Rund drei Stunden mussten ein 78-Jähriger und seine 71-jährige Ehefrau am Donnerstagvormittag in einem Aufzug im Möwenweg verbringen, ehe sie durch die Feuerwehr befreit werden konnten. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, hatte ein technischer Defekt den Aufzug in dem Gebäude lahmgelegt. Das Paar wurde im Anschluss durch die Besatzung eines Rettungswagens betreut.

Ellwangen: Geldbörse entwendet

Aus einem in der Sonnenhalde abgestellten Fahrzeug stahl ein Unbekannter zwischen Mittwochabend 20 Uhr und Donnerstagmorgen 1 Uhr den Geldbeutel eines 63- Jährigen. Der Täter erbeutete neben Bankkarten des Mannes auch einen höheren Bargeldbetrag.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 079610.

Ellwangen – Neunheim: Fahrräder entwendet

Unbekannte stahlen zwischen Mittwochabend 20 Uhr und Donnerstagmorgen 7:30 Uhr aus einem Carport in der Rattstadter Straße zwei Fahrräder im Wert von rund 1.150 Euro. Bei den Rädern handelt es sich um ein grau-oranges Damenrad der Marke Cube Touring EXC Trapez 46 und ein blau-weißes Herrenrad der Marke Bulls Pulsar mit der Aufschrift Toyota.

Hinweise auf die Täter bzw. den Verbleib der Fahrräder bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 079610.

Böbingen: 36-Jähriger musste zur Blutentnahme

Gleich zweimal überfuhr ein 36-Jähriger am Freitagmorgen gegen 2:45 Uhr mit seinem Pkw Opel Corsa das Rotlicht zweier Ampeln in der Rosensteinstraße. Beamte des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers, die das beobachtet hatten, fuhren dem Pkw hinterher, wobei sie eine auffallende Fahrweise feststellten. Bei deren Kontrolle des 36 Jahre alten Autofahrers konnten sie Alkoholgeruch wahrnehmen. Einen Promilletest verweigerte der Mann, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der 36-Jährige zeigte sich sichtlich unkooperativ und verweigerte die Maßnahme; Zur Blutentnahme musste er mehr oder weniger in das Krankenhauszimmer gezogen werden. Sein Führerschein wurde entzogen.

Lorch: Unfall im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr der B 297 zwischen Unterkirneck und Lorch streifte ein 56-Jähriger mit dem Außenspiegel seines Lkw einen entgegenkommenden Sattelzug. Durch umherfliegende Teile der beiden beschädigten Spiegel wurde im weiteren Verlauf ein Pkw beschädigt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von geschätzt 2.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Von einem Grundstück kommend, fuhr ein 80-Jähriger am Donnerstagvormittag kurz vor 11 Uhr mit seinem Opel auf die Eutighofer Straße ein. Hierbei übersah er ein vorbeifahrendes Fahrzeug und streifte dieses. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 4.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Radfahrerin von Pkw erfasst

Widersprüchliche Angaben machten die beiden Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag am Nachmittag ereignete. Erste Ermittlungen ergaben, dass eine 82-Jährige mit ihrem Rad verbotswidrig den Gehweg der Remstraße in Richtung Bahnhof befuhr. Zeitgleich befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Pkw die Bürgerstraße, von wo aus er in die Remsstraße einbog und die 82-Jährige erfasste.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 071710 in Verbindung zu setzen.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren

Aufgrund des Verkehrs musste eine 52 -Jährige ihren BMW am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr auf der Remsstraße anhalten. Ein 52-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem Mercedes Benz auf, wobei ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstand.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion