Unfall Niedersachsen: Schwerer Verkehrsunfall in Eystrup / 14 teils Schwerverletzte / 2 Hubschrauber im Einsatz

Polizeiweste

Eystrup (ddna)

(opp) gestern (16. Juli 2021) am Abend, kam es im Kreuzung Heinrichstraße / Hauptstraße (Bundesstraße 215) in Eystrup zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Verlauf vierzehn teils Schwerverletzte mit Rettungswagen und Rettungshubschraubern in verschiedene Krankenhäuser verbracht wurden. Ein mit Fahrgästen überfüllter Mercedes Vito befand sich auf dem Weg in Richtung Verden und überholte innerorts mit überhöhter Geschwindigkeit einen vor sich fahrenden Ford – Fahrer. Im weiteren Verlauf prallte der Mercedes an der Kreuzung mit einem VW Touareg zusammen, welcher aus der Heinrichstraße nach links auf die B 215 in Richtung Nienburg einbog. Aufgrund der Vielzahl an Verletzten wurde durch die Rettungsleitstelle eine erhöhte Einsatzstufe ausgelöst. Insgesamt waren siebzehn Rettungswagen, drei Notarztfahrzeuge sowie zwei Rettungshubschrauber aus Hannover und Nordrhein – Westfalen vor Ort und verbrachten die insgesamt vierzehn Verletzten in unterschiedliche Krankenhäuser. Die Feuerwehr Eystrup war mit 29 Kameraden unter der Leitung vom Uwe Kardas im Einsatz. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch das Kriseninterventionsteam des Landkreises. Die Bundesstraße war für die gesamte Einsatzdauer voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren total beschädigt. Nach Polizeischätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000,00 Euro. Beiden Fahrern wurden entsprechende Ermittlungsverfahren bekanntgegeben

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)