Blaulicht BW: Suche nach möglichen Geschädigten und Zeugen nach versuchtem Raubüberfall

Polizeiweste

Pforzheim (ddna)

Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr kam es in Pforzheim im Bereich der Einmündung Sandweg / Heinrich – Witzenmann – Straße zu einem Vorfall der nun polizeiliche Ermittlungen nach sich zieht: an besagter Einmündung soll ein 21- jähriger Tatverdächtiger eigenen Angaben zufolge versucht haben mit einer Schreckschusswaffe in der Hand ein Fahrzeug anzuhalten um dieses an sich zu bringen oder zumindest den oder die Insassen des Fahrzeugs zu überfallen. Der Tatverdächtige stellte sich der Polizei, die Schreckschusswaffe die er bei der Tatausübung verwendet haben will wurde bei ihm sichergestellt. Seinen Angaben nach hatte er sich einem grauen Pkw, vermutlich VW Passat, in den Weg gestellt und versucht den Fahrer oder die Fahrerin zum Anhalten zu bewegen. Das Fahrzeug aber soll am Täter vorbeigefahren sein obwohl der Täter gegen die Fahrerscheibe geschlagen haben will.

Der oder die Insassen des grauen Pkw sind nicht bekannt. Diese Personen oder andere Augenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 07231 / 186 – 4444 bei Kriminaldauerdienst Pforzheim zu melden.

Alexander Schwarz, Führungs – und Lagezentrum

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)