Blaulicht BW: Zwei 14-Jährige auf dem Weg zur Schule beraubt; Zeugen gesucht

Zwei Polizisten

Heidelberg (ddna)

Am Freitagmorgen wurden zwei 14- jährige Schüler von einem Mann beraubt.

Die Jungs waren am Morgen am Hauptbahnhof in einen Bus der Linie 33 eingestiegen und nach Kirchheim gefahren, wo sie gegen 8 Uhr an der Haltestelle im Harbigweg ausstiegen.

Bereits im Bus wurden sie auf einen erwachsenen Mann aufmerksam, der mit ihnen ebenfalls ausstieg. Als sie sich auf den Weg zur Schule aufmachten, wurden beide von dem Unbekannten plötzlich angegangen, mit körperlicher Gewalt gedroht und aufgefordert, ihr Bargeld herauszugeben. Die eingeschüchterten Buben übergaben dem Mann wenige Euro, die sie einstecken hatten und rannten zur Schule. Am frühen Nachmittag erzählten sie ihren Eltern den Vorfall, worauf diese Anzeige erstattet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 20-25 Jahre; ca. 175-180 cm; normale Statur; Pickel an den Wangen, dunkle Augen, leichter Kinnbart. Er soll eine schwarze Basecap, blaue Jeans, einen schwarzen Pullirt und eine Bauchtasche getragen haben. In seinem Nacken erkannten beide ein Tattoo, das offenbar zwei Flügel darstellte. Der Unbekannte sprach Deutsch und roch nach Alkohol.

Das Raubdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Augenzeugen, die Hinweise zur Tat undr zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621-4444 oder beim Polizeirevier HD – Süd, Tel.: 062218-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)