Blaulicht Niedersachsen: Präventionseinsatz der Polizei Hunderte Feiernde – größtenteils friedlich

Zwei Polizisten

Hannover (ddna)

Bezüglich hoher Frequentierung von öffentlichen Wegen und Plätzen am Abend und in der Nacht hat die Polizei Hannover mit Unterstützung der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen schwerpunktmäßige Kontrollen an der Hoppenstedtwiese in der Südstadt und in Linden – Nord durchgeführt. Bis auf einzelne Ausnahmen blieb es friedvoll.

Durch Einsatzkräfte des Polizeikommissariats (PK) Hannover – Südstadt, des PK Hannover – Döhren und der Polizeiinspektion (PI) Besondere Dienste wurden am Samstagabend, 16. Juli 2021, ab 22 Uhr circa hundert Personen auf und an der Hoppenstedtwiese in der Südstadt von Hannover festgestellt. Noch vor Verstoß gegen die Hygienebestimmungen und Abstandsregeln wurden die Personen durch die Einsatzkräfte angesprochen und auf das Einhalten dieser hingewiesen. Während der Ansprachen warf eine Person eine Flasche gegen ein Blaulicht eines Einsatzfahrzeugs und beschädigte dieses. Der Flaschenwerfer konnte unerkannt flüchten. Um ähnliche Aktionen zu vermeiden, begannen die Einsatzkräfte gegen 0:30 Uhr des 17. Juli 2021 die Wiese zu räumen. Dies erfolgte durch einfaches Auffordern und verlief friedlich.

Das PK Hannover – Südstadt ermittelt nun wegen Landfriedensbruch durch den Flaschenwurf auf den Einsatzwagen.

Zwischen 21:30 und 3 Uhr des 17. Juli 2021 wurde durch Einsatzkräfte des PK Hannover – Limmer und der Zentralen Polizeidirektion (ZPD) Niedersachsen unterschiedlichen Ort im Bereich Linden – Nord kontrolliert. Im Bereich der Limmerstraße konnten in der Spitze circa dreihundert Personen festgestellt werden. An die Einsatzkräfte oder selbst wahrgenommene Ruhestörungen wurden durch die Polizei unterbunden. In den Bereichen Am Küchengarten, Dornröschenbrücke, Pfarrlandplatz, Peter – Fechter – Ufer und Weddigenufer wurden jeweils um die hundert Personen festgestellt. Auf Ansprache reagierten nahezu alle Personen kooperativ und hielten sich an geltende Hygienevorschriften und stellten eventuelle Ruhestörungen ein. ,mr

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)