Blaulicht Niedersachsen: BPOL – BadBentheim: Gleich zwei auf einen Haftbefehle im Hauptbahnhof Osnabrück vollstreckt

Symbolfoto Festnahme / Foto: Bundespolizei

Bild: Symbolfoto Festnahme / Foto: Bundespolizei (Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim presseportal.de)

Osnabrück (ddna)

Die Bundespolizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Hauptbahnhof Osnabrück einen 28-Jährigen und einen 35-Jährigen festgenommen. Gegen beide Männer lagen Haftbefehle vor. Beide musste ins Gefängnis.

Die beiden Männer waren auf der Fahrt von Münster nach Osnabrück aufgrund Fahrscheinunregelmäßigkeiten aufgefallen und wurden daher durch die Bundespolizei kontrolliert.

Die Streife der Bundespolizei stellte fest, dass die beiden 28 und 35 Jahre alten algerischen Staatsangehörigen per Haftbefehl gesucht wurden.

Der 28-Jährige war bei der Hauptverhandlung wegen eines Drogendeliktes nicht erschienen und wurde jetzt per Haftbefehl gesucht. Da er nicht in Besitz eines gültigen Aufenthaltsstatus für Deutschland ist und bei seiner Durchsuchung eine kleinstmenge an Drogen gefunden wurde, ging es für ihn nicht nur in Haft, es wurden auch Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Der 35-Jährige war durch die Ausländerbehörde zur Festnahme ausgeschrieben, da er sich ebenfalls ohne gültigen Aufenthaltsstatus in Deutschland aufhält. Des Weiteren interessierte sich mehrere Staatsanwaltschaften für seinen derzeitigen Aufenthalt. Nach einer Haftvorführung wurde für ihn eine Sicherungshaft angeordnet.

Beide Personen wurden nach Abschluss aller Maßnahmen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)