Blaulicht BW: Am Bahnsteig Ärgernis erregt

Polizeiauto

Ulm (ddna)

Zur Erregung eines öffentlichen Ärgernisses ist es am gestrigen Montagabend (19. Juli 2021) auf Bahnsteig 2 des Ulmer Hauptbahnhofs gekommen. Gegen 18 Uhr soll eine 49-Jährige öffentlich auf dem Bahnsteig und wohl nur durch einen Rucksack verdeckt am Glied eines 56-jährigen Mannes manipuliert haben. Als eine 23-jährige Reisende den Vorfall bemerkte, alarmierte sie eine Streife der Bundespolizei, welche die beiden Tatverdächtigen noch am Bahnsteig feststellen konnte. Da diese sich vor Ort nicht ausweisen wollten, verbrachten die Beamten die beiden deutschen Staatsangehörigen zur Feststellung der Identität und weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle. Weitere etwaige Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich bei der wegen des Verdachts der Erregung eines öffentlichen Ärgernisses ermittelnden Bundespolizei unter der Telefonnummer +49731140870 zu melden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)