Blaulicht Niedersachsen: BPOL-BadBentheim: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest / 36-Jähriger muss für 328 Tage ins Gefängnis

Symbolfoto Festnahme/ Foto: Bundespolizei

Bild: Symbolfoto Festnahme/ Foto: Bundespolizei (Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim presseportal.de)

Haren (Ems) / OT Rütenbrock (ddna)

Ein mit Haftbefehl gesuchter 36-Jähriger wurde Montagmittag an der deutsch niederländischen Grenze von der Bundespolizei verhaftet. Der Mann muss für knapp elf Monate ins Gefängnis.

Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung hatte eine Streife der Bundespolizei gegen Mittag, ein aus den Niederlanden eingereistes und mit drei Personen besetztes Auto an der B408 in der Ortschaft Rütenbrock angehalten und kontrolliert.

Bei der Überprüfung der Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellten die Beamten fest, dass der 36-jährige Fahrer von der Justiz mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Franzose war im Jahr 2010 wegen Betruges zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt worden, von denen er noch 328 Tage abzusitzen hat.

Der Mann wurde verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Dort verbüßt er jetzt seine Restfreiheitsstrafe.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)