Blaulicht Niedersachsen: Einzelmeldungen aus Goldenstedt, Barßel und Varrelbusch

Polizeiband

Cloppenburghta (ddna)

Goldenstedt OT – Ladendiebe fliehen mit PKW

Gestern (19. Juli 2021) zwischen 14:47 und 14:52 Uhr, kam es in einem Verbrauchermarkt in der Visbeker Straße zu einem Ladendiebstahl durch zwei noch unbekannte männliche Täter. Diese hatten sich zunächst zeitversetzt in den Markt begeben. Im Markt agierten sie dann gemeinsam: Während einer der Täter sich mit einigen Waren an die Kasse stellte und diese ordnungsgemäß bezahlte, begab sich der andere mit diversen weiteren Lebensmitteln im Wert von ca. 135 Euro an der Kasse vorbei nach draußen. Nach dem Verlassen des Geschäftes stiegen die Männer in einen silbernen Opel mit polnischen Kennzeichen ein und flüchten über Langförden in unbekannte Richtung. Die Männer können wie folgt beschrieben werden:

Täter1:

– ca. 35 Jahre alt, – dunkle Haare,

Bekleidet mit:

– dunkle Weste (dunkelblau oder schwarz), – dunkles Shirt, – dunkle Jogginghose.

Täter2:

– ca. 25 Jahre alt,

Bekleidet mit:

– graues Oberteil, – dunkle Jogginghose, – schwarze Schultertasche.

Hinweise nimmt die Polizei Goldenstedt unter 04444 967220 entgegen.

Barßel- Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Radfahrerin

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es am Freitag (16. Juli 2021) am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Radfahrerin: Eine 55-jährige Barßelerin befuhr mit ihrem Pedelec den linksseitigen Radweg der Friesoyther Straße in Richtung Neuland. In Höhe der Gutenbergstraße fuhr ein ca. 12 Jahre alter Junge mit seinem weißen Fahrrad aus dem dortigen Fußweg und übersah die bevorrechtigte Barßelerin. Diese kam bei dem Zusammenprall zu Fall und verletzte sich leicht. Nachdem der Junge ihr hochgeholfen hatte, fuhr er weiter, ohne dass die Personalien des Jungen erfragt werden konnten. Der beteiligte Radfahrer oder Augenzeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Barßel unter Tel.:04499-922200 in Verbindung zu setzen.

Garrel OT Varrelbusch – Brand einer Maschinenhalle

Am heutigen Dienstag, 20. Juli 2021, gegen Vormittag, wurde der Polizei ein Brand einer Maschinenhalle mit anliegenden Wohnhäusern im Grünen Weg gemeldet. Es handelt sich um die Maschinenhalle eines ehemaligen Tischlereibetriebes. Eigentümer des brandbetroffenen Objektes ist ein 65-Jähriger aus Varrelbusch, Pächter ist ein Museum aus Cloppenburg, welches die Halle seit vielen Jahren als Depot für kulturgeschichtliche Objekte der Nachkriegszeit, insbesondere historische Fahrzeuge und Möbelstücke, nutzte. Bei Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten stand die Halle bereits in Brand. Flammen schlugen aus dem Dach und das Feuer drohte auf die sich hieran unmittelbaren Wohnhäuser überzugreifen. Die Bewohner der Häuser, sowie Mitarbeiter, konnten die betroffenen Gebäudeteile rechtzeitig verlassen, sodass niemand verletzt wurde. Die Maschinenhalle und auch sämtliches, im Inneren gelagertes Inventar, wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Cloppenburg, Molbergen, Bösel und Garrel sind mit 150 Einsatzkräften vor Ort und voraussichtlich noch bis in die frühen Abendstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Hierbei kommt auch schweres Gerät zum Einsatz, um die im Brandschutt immer wieder auflodernden Glutnester zu löschen. Zur möglichen Brandursache liegen der Polizei zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Schadenshöhe kann derzeit ebenfalls noch nicht beziffert werden.

Quelle: Polizeiinspektion Cloppenburghta, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)