Unfall Niedersachsen: Erneuter Zeugenaufruf nach Motorradunfall mit Schwerverletztem nahe Ditterke

Motorradunfall

Hannover (ddna)

Ein 52- jähriger Motorradfahrer ist am Dienstag (13. Juli 2021) auf der Landesstraße (L) 401 bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden (wir berichteten). Der Mann war zwischen Leveste und Ditterke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Polizei sucht gezielt nach nun bekannt gewordenen Ersthelfern, die kurzzeitig anhielten.

Nach Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr der 52 Jahre alte Mann aus Hannover am Nachmittag die L 401 von Leveste kommend in Richtung Ditterke. Im Verlauf der dortigen Doppelkurve geriet er aus ungeklärter Ursache ins Schlingern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stürzte der Mann von seinem Motorrad der Marke BMW und verletzte sich schwer. Er kam ins Krankenhaus.

Eine Zeugin schilderte der Polizei jetzt von einem braunen, kleineren SUV, an dessen Steuer eine etwa 35 bis 40 Jahre alte Frau gesessen habe. Diese hatte ebenso wie ein anderer Motorradfahrer, der vermutlich mit einer Rennmaschine unbekannten Fabrikats unterwegs war und einen schwarz-weiß-roten Overall trug, an der Unfallstelle angehalten. Kurz darauf entfernten sich sowohl das Auto als auch das Motorrad, ohne dass die Fahrer ihre Personalien hinterließen.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover bittet die genannten Augenzeugen, sich zu melden. ,bo

Unsere ursprüngliche Meldung finden Sie hier: https:/.presseportal.deulicht417975

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion