Blaulicht BW: Feuerwehreinsätze – Diebstahl von Katalysatoren – Einbruchsversuch – Farbschmiererei – Unfälle

Polizeiauto

Aalen (ddna)

Aalen – Hofen: Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr rückte am Montagabend gegen 18:45 Uhr mit einem Fahrzeug und fünf Einsatzkräften in die Dorfstraße aus. Dort fing das Fett in einem Grill zu brennen an. Sachschaden entstand keiner.

Aalen: Diebstahl von Katalysatoren

Am Montag stellte ein Autohändler aus der Bahnhofstraße fest, dass aus drei Mercedes die Katalysatoren ausgebaut und entwendet wurden. Der Tatzeitraum dürfte sich auf die vorangegangenen 14 Tage erstrecken. Hinweise auf die Diebe liegen nicht vor und werden vom Polizeirevier Aalen unter Telefon 073610 entgegengenommen.

Oberkochen: Einbruchsversuch

Ein 20 Jahre alter Mann versuchte am frühen Montagmorgen gewaltsam in ein Gebäude in der Gartenstraße einzudringen. Zudem beschädigte er rund um das Wohnhaus mehrere Gegenstände und verursachte so rund 5.000 Euro Schaden. Ein Augenzeuge beobachtete den Mann und stelle ihn bis zum Eintreffen der Polizei. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen.

Ellwangen: Farbschmiererei

Zwischen Samstag und Sonntag sprühten Unbekannte auf den Verbindungsweg zwischen der Karlstraße und dem Peutinger Gymnasium einen Schriftzug. Auch an die Fassade des Gymnasiums selbst wurde selbiger Schriftzug mit oranger Farbe aufgesprüht. Der Schaden beläuft sich auf einige hundert Euro.

Heubach: Von Fahrbahn abgekommen

Am Dienstag gegen Mitternacht befuhr ein 22-Jähriger mit seinem VW Golf den kurvenreichen Weg zwischen dem Parkplatz Waldschenke und dem Parkplatz Stellung in der Verlängerung der Fritz-Spieshofer-Straße. Vermutlich aufgrund eines psychischen Ausnahmezustandes verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam, in einer dortigen Spitzkehre, nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte im weiteren Verlauf gegen eine Verdohlung. Hierbei wurde der 22-Jährige ernsthaft verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Schaden am PKW wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Durch die Feuerwehr Heubach, die mit 17 Wehrleuten vor Ort kamen, wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Abbiegen

Am Montag um gegen Nachmittag fuhr ein 39-jähriger Audi-Lenker an der Anschlusstelle Schwäbisch Gmünd von der B29 ab und wollte nach links auf die K3268 in Richtung Großdeinbach abbiegen. Hierbei übersah er eine 39-jährige VW-Lenkerin, die ihrerseits die Kreisstraße 3268 in Fahrtrichtung Schwäbisch Gmünd befuhr. Im Einmündungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Die VW-Fahrerin sowie zwei Kinder in ihrem Fahrzeug wurden leicht verletzt. Alle Drei wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Wasserdampf löst Brandalarm aus

Am Montag gegen Nachmittag löste der Wasserdampf einer Dusche einen Brandalarm in der Gemeindehalle in der Jurastraße aus. Die anrückende Feuerwehr konnte daraufhin den Einsatz abbrechen und zur Feuerwache zurückkehren.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion