Blaulicht BW: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Bodenseekreis (ddna)

Friedrichshafen/ Meckenbeuren

Mofa prallt gegen Motorrad

Auf der Landesstraße zwischen Brochenzell und Eggenweiler ist am Montagabend kurz vor 18 Uhr ein Mofafahrer beim Abbiegen mit einer Motorradfahrerin zusammengestoßen. Der Mofafahrer wollte nach links in die Einmündung einer Gärtnerei abbiegen und übersah dabei die 52-jährige Bikerin. Er prallte mit seinem Zweirad gegen den Fuß der Suzuki – Fahrerin und verletzte diese leicht. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Friedrichshafen

Betrunken vor Polizei geflüchtet

Ein mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer hat am frühen Dienstag gegen 3 Uhr nachts versucht, der Kontrolle durch eine Polizeistreife zu entkommen. Als der 33 Jahre alte VW – Fahrer erkannte, dass eine Polizeistreife hinter ihm herfuhr, beschleunigte er und versuchte im Bereich der Kitzenwiese davonzufahren. Als ihm das nach einigen Fahrmanövern nicht gelang, hielt er schließlich an. Schnell war klar, warum der Mann eine Kontrolle scheute: ein Promilletest zeigte bei dem 33-Jährigen einen Wert von knapp 1,3 Promille an. Dies hatte das sofortige Ende der Fahrt und die Beschlagnahme des Führerscheins zur Folge. Eine Blutentnahme, die der Fahrer über sich ergehen lassen musste, bringt nun Aufschluss darüber, ob der Mann mit einer Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu rechnen hat.

Friedrichshafen

Mann entblößt sich

Ein Exhibitionist war am Montag gegen Mittag in der Eckener Straße beim Parkhaus unterwegs. Der Mann, der als etwa 170 cm groß, mit dunklem Teint, braunem lichtem Haar und von normaler Statur beschrieben wird, stand mit heruntergelassener Hose da. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach dem Unbekannten aufgenommen und bittet unter 07541-0 um Hinweise.

Friedrichshafen

Nach Auffahrunfall ins Krankenhaus

Wegen Schmerzen im Nacken musste eine Autofahrerin nach einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr in der Teuringer Straße in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 41 Jahre alte Frau bemerkte zu spät, dass ein vorausfahrender Sprinter – Lenker abbremsen musste und fuhr mit ihrem Smart auf. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Friedrichshafen

Stromverteilerkasten angefahren

Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen den Fahrer eines Sprinters, der am Montagnachmittag gegen 14 Uhr in der Straße „Am Hang“ einen Stromverteilerkasten angefahren hat. Er verursachte einen Schaden von etwa 1.000 Euro, kümmerte sich aber nicht darum und suchte das Weite. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Immenstaad

Versuchter Einbruch in Schloss Hersberg

Ein Einbrecher hat in der Zeit zwischen Sonntag und Montag versucht, in eine Wohnung im Gebäude des Schloss Hersberg einzudringen. Der Täter versuchte, eine Wohnungstüre aufzuhebeln, was ihm aber offensichtlich nicht gelang. Das Polizeirevier Friedrichshafen hat nun Ermittlungen in der Sache aufgenommen, Hinweise werden unter 07541-0 erbeten.

Langenargen

Feuerwehreinsatz nach Rauch

In die Oberdorfer Straße ist die Freiwillige Feuerwehr Langenargen am Montag am Mittag ausgerückt. Ein Kurzschluss an einem Stromverteilerkasten hatte in einem Haus für eine Rauchentwicklung gesorgt, die durch die geistesgegenwärtigen Bewohner noch vor dem Eintreffen der Wehrleute selbstständig gelöscht werden konnte. Der entstandene Sachschaden ist somit eher gering.

Meckenbeuren

Fahrräder an Bahnhof beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag mehrere am Bahnhof abgestellte Räder beschädigt. Gegen die Vandalen ermittelt nun der Polizeiposten Meckenbeuren. Hinweise werden unter 075422-0 erbeten.

Tettnang

Sachbeschädigung auf Schulgelände

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende auf dem Grundschulgelände in der Römerstraße in Laimnau mehrere Holzfiguren beschädigt. Die Täter rissen den Figuren einige Köpfe ab, sodass ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise auf die Verursacher werden unter 075421-0 an den Polizeiposten Tettnang erbeten.

Überlingen

Einbruch in Ferienwohnung

Im Laufe des Montags ist ein Einbrecher in eine Ferienwohnung in der Straße „Zum Laugele“ eingestiegen. Der Täter verschaffte sich über die Haustüre Zutritt. Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Das Polizeirevier Überlingen bittet Personen, die am Montag zwischen 9:30 und 23:30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 07551-0 zu melden.

Überlingen

Verkehrsuntüchtiger Rollerfahrer

Einen mutmaßlich nicht mehr fahrtüchtigen Rollerfahrer hat die Polizei am Montagmittag in der Hägerstraße aus dem Straßenverkehr gezogen. Der 27-Jährige war mit seinem einsitzigen E-Scooter unterwegs, als er wegen seiner unsicheren Fahrweise auffiel. Als eine Kontrolle ergab, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand und ein Promilletest bei dem 26 -Jährigen einen Wert von 0,6 Promille ergab, musste er den E-Scooter stehen lassen. Wegen der Alkoholisierung und seiner unsicheren Fahrweise wurde eine Blutentnahme angeordnet. Sollte diese den Alkoholwert bestätigen, kommt eine Anzeige auf den Rollerfahrer zu.

Überlingen

Bei Radsturz Nase gebrochen

Einen Nasenbruch erlitt am Montagnachmittag gegen 14 Uhr eine Zweiradlenkerin, die in der Christophstraße stürzte. Die Frau kam mit ihrem Rad an den Bordstein und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Wegen ihrer durch den Sturz erlittenen Verletzungen wurde sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Pedelec entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Überlingen

Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht zum Montag ist ein Einbrecher in ein Firmengebäude in der Straße „Zum Degenhardt“ eingestiegen. Der Täter hebelte ein Fenster auf und durchsuchte im Gebäude mehrere Büros und Aktenräume. Er stahl lediglich Getränke. Der durch ihn verursachte Sachschaden wird allerdings auf mehr als 4.000 Euro geschätzt. Personen die zwischen 23 und 4 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Einbrecher geben können, werden gebeten, sich unter 07551-0 beim Polizeirevier Überlingen zu melden.

Uhldingen – Mühlhofen

Überladenes Fahrzeug

Mit einem deutlich überladenen Fahrzeug war ein Autofahrer am Montag am Nachmittag in der Hauptstraße in Mühlhofen unterwegs. Das zu große Ladegewicht war bei der Fahrt deutlich erkennbar, weshalb eine Polizeistreife den 66-jährigen Fahrer kontrollierte. Da der Mann zudem deutlich nach Alkohol roch und ein Atemtest ein Ergebnis von über 2 Promille zur Folge hatte, beendeten die Polizisten die Fahrt des Mannes umgehend. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auf ihn kommen nun Anzeigen wegen Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr und Überladung zu.

Frickingen

Fahrzeugbrand

Ein technischer Defekt dürfte die Ursache dafür gewesen sein, dass am Montagmorgen ein Pkw in der Bruckfelder Straße zu brennen anfing. Eine 68 Jahre alte VW – Fahrerin war gegen 8:15 Uhr in Richtung Bruckfelden unterwegs, als aus ihrem Motorraum plötzlich Flammen schlugen. Sie hielt sofort an und ein vorbeifahrender Ersthelfer löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher. Die alarmierte Feuerwehr klemmte die Fahrzeugbatterie ab. Wie hoch der durch den Brand entstandene Schaden ist, ist derzeit nicht bekannt.

Markdorf

Unfallflucht – die Polizei bitte um Hinweise

Zu einem Streifvorgang zwischen zwei Pkw kam es am Dienstag am Mittag auf der L205 zwischen Bermatingen und Markdorf. Die 67-jährige Fahrerin eines Skoda ordnete sich von Bermatingen kommend zur Fahrbahnmitte hin ein, um nach links auf eine Schrebergartenanlage abzubiegen. Als die 67 -Jährige bereits stand, kam ihr ein schwarzer Pkw entgegen und streife den Skoda mit seinem Seitenspiegel. Der unbekannte Unfallverursacher bremste hierauf zunächst ab, setzte seine Fahrt dann jedoch in Richtung Bermatingen fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern. Der Polizeiposten Markdorf bittet Augenzeugen des Vorgangs unter 075440-0 um Hinweise.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)