Blaulicht BW: Schockanrufer ergaunern Bargeld

Einsatz mit Fahrzeugen

Ludwigsburg (ddna)

Eine falsche Polizeibeamtin hat sich am Montag bei einem älteren Herrn in Böblingen gemeldet und mitgeteilt, dass seine Ehefrau einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe, bei dem ein in Litauen wohnhafter Mann ums Leben gekommen sei. Da der geschockte Mann seine Frau nicht erreichen konnte, ließ er sich in der Folge dazu überreden, umgehend 25.000 Euro nach Litauen zu überweisen, die dort angeblich von Polizei und Staatsanwaltschaft gefordert wurden. Nachdem sich wenig später seine Ehefrau meldete, wurde dem Mann klar, dass er betrogen wurde.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)