Blaulicht Niedersachsen: 17-Jähriger mutmaßlicher Autoaufbrecher greift Augenzeugin an

Polizeiauto

Hannover (ddna)

Am Dienstagabend, 20. Juli 2021, ist ein Jugendlicher von Zeugen auf frischer Tat ertappt worden, wie er einen Stein durch die Fensterscheibe eines Autos warf. Der 17-Jährige versuchte zu flüchten und verletzte dabei eine 25-jährige Augenzeugin.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover – Nordstadt warf ein Jugendlicher am Abend in der Straße „Schneiderberg“ eine Fensterscheibe von einem geparkten Pkw mit einem Stein ein. Aufmerksame Passanten beobachteten die Tat und informierten den Notruf. Zeugen sprachen den mutmaßlichen Täter an und hielten den 17 -Jährigen vom weiteren Vorgehen Wertgegenstände aus dem Pkw zu entnehmen ab. Während des Wartens auf die Polizei versuchte der Jugendliche zu flüchten, indem er einer 25-Jährigen an den Haaren zog. Bis zum Eintreffen der Funkstreifenwagen konnte der 17 -Jährige jedoch weiterhin festgehalten werden. Die Polizei nahm den Minderjährigen mit zur Dienststelle.

Gegen den 17-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen versuchten schweren Diebstahls und Körperverletzung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche entlassen. ,ram

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion