Blaulicht BW: Haus nach Kellerbrand unbewohnbar

Polizeiweste

Neuhengstett (ddna)

Am Dienstagabend brach im Keller eines Zweifamilienhauses in der Forststraße ein Brand aus.

Da bereits das gesamte Treppenhaus verraucht war, als die Rauchmelder in den Wohnungen anschlugen, gelangten zwei der Bewohner über eine von Ersthelfern herbeigebrachte Leiter aus dem ersten Obergeschoss ins Freie. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren zwar keine offenen Flammen von außen erkennbar, jedoch drang Rauch aus allen Geschossen. Gegen Abend wurde vermeldet, dass der Brandherd im Keller gelöscht sei. Die Ursache des Brands bedarf weiterer Ermittlungen, auf eine vorsätzliche Tat deutet jedoch nichts hin. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 200.000 Euro beziffert. Die beiden Wohnungen sind bis auf weiteres unbewohnbar; Die Bewohner kommen bei Verwandten und Bekannten unter.

Verena Hummel

Führungs – und Lagezentrum

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion