Blaulicht BW: (UL) Motorradfahrer schwer verletzt / Beim Überholen passte ein Autofahrer am Mittwoch bei Langenau nicht auf.

Polizeiauto auf der Straße

Ulm (ddna)

Gegen Abend fuhr ein landwirtschaftliches Gespann von Langenau in Richtung Riedheim. Dessen Fahrer wollte nach links abbiegen und blinkte. Aufgrund eines eines entgegenkommenden Motorradfahrers bremste er ab. Zwei Autofahrer hatten wohl keine Geduld und überholten das Traktorgespann. Dem ersten unbekannten Autofahrer gelang der Überholvorgang. Der Zweite, ein 19-jähriger Audi – Fahrer, kollidierte mit dem entgegenkommenden Motorradfahrer. Der Der 56-Jährige Kradlenker konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Mit seiner BWM prallte er mit Audi zusammen. Bei der Unfall erlitt der Motorradfahrer ernstzunehmende Verletzungen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 11.000 Euro.

Eile bildet sich in Unfallursachen wie Missachten der Vorfahrt, Fehler beim Abbiegen und falschem Überholen ab. Zusammen genommen macht damit Eile die Ursache von mehr als einem Drittel (37 Prozent) der Unfälle aus. Deshalb warnt die Polizei vor Eile im Verkehr, sie sei dort fehl am Platze und zu gefährlich.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion