Blaulicht Niedersachsen: Tatverdächtiger nach Einbruch gestellt

Polizeiband

Oldenburg (ddna)

Nach einem Einbruch in ein Firmengebäude an der Marie – Curie – Straße konnte die Polizei in der vergangenen Nacht einen 21-jährigen Tatverdächtigen stellen.

Gegen 1 Uhr nachts hatte eine Sicherheitsfirma der Polizei einen möglichen Einbruch in die Firma gemeldet. Am Einsatzort stellten die Beamten kurz darauf fest, dass die Scheibe einer Terrassentür am Gebäude eingeschlagen war. Da die Einsatzkräfte zu diesem Zeitpunkt nicht wussten, ob noch Täter im Objekt sind, umstellten sie den Gebäudekomplex zunächst. Mit Unterstützung zweier Diensthundführer wurden die Räume schließlich durchsucht; Ein möglicher Täter konnte nicht mehr angetroffen werden. Neben dem Gebäude entdeckten die Beamten jedoch einen Rucksack, der vom Täter offenbar zurückgelassen worden war.

Im Rahmen der weiteren Fahndung unmittelbar nach der Tat geriet ein polizeibekannter, 21-jähriger Oldenburger in den Fokus der Ermittlungen. Der Mann konnte gegen 2:30 Uhr nachts in der Nähe seiner Wohnanschrift in Bloherfelde angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Für die weiteren Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen sucht die Polizei weitere Augenzeugen. Diese werden gebeten, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst in Verbindung zu setzen: Telefon 0441-4115.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)