Blaulicht Niedersachsen: Gedenkwand für jüdische NS – Opfer beschmiert

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Oldenburg (ddna)

Am Dienstag beschädigten Unbekannte die Gedenktafel für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus an der Peterstraße.

Die Gedenkwand neben dem Gebäude des PFL wurde im Zeitraum zwischen 11 und 13 Uhr auf der Vorder – und Rückseite mit antisemitischen Botschaften in weißer Farbe beschmiert.

Johann Kühme, Präsident der Polizeidirektion Oldenburg, zeigte sich entsetzt über die Tat. „Es gibt in unserer Gesellschaft keinen Platz für Judenhass, deswegen müssen wir jegliche Form von Antisemitismus konsequent bekämpfen. Der Staatsschutz arbeitet mit Hochdruck daran, die Verursacher dieser Tat zu ermitteln „, sagte Kühme und betonte:“ Die Polizei steht an der Seite der Jüdischen Gemeinde.“

Der Staatsschutz der Polizeiinspektion Oldenburg – Stadterland bittet Zeugen der Tat, sich unter 0441-4115 zu melden. Insbesondere der unbekannte Hinweisgeber, der die Tat am Dienstag gegen Mittag bei der Polizeistation an der Wallstraße gemeldet hat, wird um Kontaktaufnahme mit den Ermittlern gebeten.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)