Blaulicht Niedersachsen: Zwei 14-Jährige auf Spritztour in Phantombild zur Tätersuche in Diebstahl von Beregnungsschläuchen in Rehden

Phantombild

Bild: Phantombild (Polizeiinspektion Diepholz presseportal.de)

Diepholz (ddna)

Rehden – Diebstahl

Unbekannte haben in der Zeit vom 12. Juli 21 bis 23. Juli 21 insgesamt 4 Beregnungsschläuche von einem Acker im Mühlenweg entwendet. Die 4 Schläuche haben jeweils eine Länge von 80 Meter. Da das Aufrollen und der Abtransport der Schläuche zeitaufwendig gewesen sein muss, hofft die Polizei auf Hinweise auf die Täter. Zudem müssen die Schläuche mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein. Auch hier hofft die Polizei Wagenfeld auf Hinweise, Tel. 05444 / 980100.

Diepholz – Verkehrsunfall

Ein 17-Jähriger ist gestern am späten Nachmittag gegen 17:30 Uhr mit seinem Leichtkraftrad in der Ossenbecker Straße gestürzt und hat sich dabei ernsthaft verletzt. Der 17-Jährige befuhr die Ossenbecker Straße Richtung Aschen, als er nach rechts auf den Grünstreifen geriet. Er konnte einem Baum ausweichen, kam aber trotzdem zu Fall. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Scholen – 14- jährige Jugendliche verunfallen mit Wagen

Eine große Portion Glück hatten in der vergangenen Nacht zwei 14- jährige Jugendliche bei einem Verkehrsunfall in Scholen. Gegen 3 Uhr in der Früh ging bei der Polizei ein Notruf ein, ein 14- jähriger meldete sich und berichtete, mit dem Wagen seiner Mutter verunfallt zu sein. Diesen hatte er zuvor ohne Wissen der Mutter in Betrieb gesetzt, nachdem er sich den Schlüssel genommen hatte. Von Sulingen fuhr der Jugendliche zunächst nach Scholen und holte seinen gleichaltrigen Freund ab, gemeinsam wollten beide offenbar eine Freundin besuchen. Es kam wie es kommen musste, in einer Kurve verlor der 14-jährige die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überfuhr mehrere kleine Bäume. Glücklicherweise verletzten sich beide Jungs nur leicht, der Beifahrer war dabei noch nicht einmal angeschnallt. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel, wie die Polizei dann bei der Unfallaufnahme feststellte. Der PKW der Mutter war allerdings nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von mindestens 5.000 Euro. Die beiden Jugendlichen wurden ihren Eltern zwecks erzieherischer Maßnahmen übergeben. Die Polizei leitete Strafanzeige wegen Fahren ohne Führerschein, unbefugten Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs und fahrlässigen Körperverletzung ein.

Schwaförden – Anstedt – Tätersuche mit Phantombild

Am Montag (12. Juli 2021) soll es an der B 61 in Anstedt zu einer exhibitionistischen Handlung gekommen sein (wir berichteten). Eine 72- jährige Frau war mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg, aus Richtung Neuenkirchen kommend, in Richtung Sulingen gefahren. Kurz vor dem LKW – Parkplatz in Anstedt war plötzlich ein Mann auf den Radweg gesprungen. Die Frau habe gerade noch abbremsen können. Der Mann habe gesagt, dass sein Hund weggelaufen sei und sie ihm suchen helfen müsse. Sie habe das abgelehnt. Dann habe er sich vor ihr entblößt. Die Frau war gestürzt und unter ihrem Fahrrad zum Liegen gekommen. Daraufhin war der Mann in den angrenzenden Wald geflüchtet. Mit einem Phantombild (siehe Foto) sucht die Polizei nun nach dem Täter. Von ihm ist neben der Zeichnung nur bekannt, er soll mit einem dunklen T-Shirt mit roter Aufschrift auf dem Rücken bekleidet gewesen sein. Weiter trug er ein schwarzes Base – Cap mit rotem Aufdruck. Wer Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Diepholz, Tel. 05441 / 9710, zu melden.

Syke – Barrien – Auffahrunfall mit vier Beteiligten

Ein 50- jähriger Pkw -Fahrer hat am Montag gegen Vormittag das Ende der Warteschlange an der Ampelkreuzung B 6 / Krusenberg übersehen und ist mit seinem Pkw mit Anhänger auf die drei vor ihm geparkten Fahrzeuge aufgefahren und sie ineinandergeschoben. Eine 40-jährige Skoda – Fahrerin, auf die der 50 -Jährige direkt aufgefahren war, wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Eine 56-jährige Toyota – Fahrerin sowie eine 72-jährige Suzuki – Fahrerin blieben unverletzt. Die gesamte Schadenshöhe beträgt 11.000 Euro.

Syke – Unfallflucht

Eine 66- jährige VW – Bus – Fahrerin befuhr am Montagnachmittag gegen 14:25 Uhr die Straße Zum Hachepark in Fahrtrichtung Famila – Center. An der Engstelle auf Höhe des Europa – Gartens kam ihr eine Fahrerin in einem schwarzen Mercedes – Geländewagen entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Sykerin ausweichen und ihr VW – Bus kollidierte mit einem Leitpfosten; Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Die Mercedes – Fahrerin hingegen setzte ihre Fahrt in unvermindertem Tempo fort. Wer zu der Zeit dort etwas gesehen hat, wird gebeten, die Polizei Syke, Tel. 04242 / 969-0, zu informieren.

Schwarme – Unfallflucht

Am Montag gegen Nachmittag wurde ein 40- jähriger Schwarmer auf der Bremer Straße von einem schwarzen VW – Kombi riskant überholt. Vermutlich auf Grund des Gegenverkehrs scherte der bisher noch unbekannte VW – Fahrer zu früh wieder ein. Der BMW – Fahrer musste nach rechts ausweichen und kollidierte mit einer Leitplanke. Der unbekannte VW – Fahrer entfernte sich unerlaubt und ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt ca. 2.600 Euro.

Bassum – Polizei sucht Fahrrad – Eigentümer (Foto)

Bereits am Freitag (9. Juli 2021) wurde von einer Zeugin ein Fahrraddiebstahl am Bahnhof in Bassum beobachtet. Die Polizei konnte den Täter kurz Zeit später stellen und das Fahrrad sicherstellen. Nun sucht die Polizei Bassum den Eigentümer des schwarzen Damenrades der Marke Triumph. Wer ein solches Fahrrad vermisst, oder weiß wem das Fahrrad gehören könnte, wird gebeten, sich bei der Polizei Bassum, Tel. 04241 / 971680, zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)