Blaulicht BW: Autofahrer nötigt andere Verkehrsteilnehmer – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Heidelberg – Weststadt (ddna)

Ein 34-jähriger Mann soll am Freitagnachmittag in der Heidelberger Weststadt weitere Verkehrsteilnehmer genötigt haben.

Gegen Nachmittag war ein 53- jähriger Mann mit seinem Fahrzeug am Römerkreis in Richtung Ringstraße unterwegs. An der Ampel in der Kurfürstenanlage, eingangs des Kreisels, musste der 53-Jährige wegen Rotlichts anhalten. Als er nach dem Umschalten auf Grün losgefahren war, scherte ein BMW so knapp vor ihm auf seiner Spur ein, dass er stark bremsen musste. Er hupte, um den BMW – Fahrer darauf aufmerksam zu machen. Dieser soll daraufhin fast bis zum Stillstand abgebremst haben, obwohl eine dortige Ampel grün zeigte. Der nachfolgende 53-Jährige habe wiederum stark abbremsen und nach rechts ausweichen müssen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Der Fahrer des BMWs sei wieder an dem 53-jährigen Autofahrer vorbeigezogen und habe sein Fahrzeug vor dem 53-Jährigen quergestellt. Er soll daraufhin ausgestiegen sein und den Geschädigten mit unflätigen Worten beleidigt haben. Auch andere Verkehrsteilnehmer seien durch das Verhalten des 34-jährigen BMW – Fahrers an der Weiterfahrt gehindert worden sein und mussten über eine Abbiegerspur dem quergeparkten BMW ausweichen.

Die beiden Beteiligten suchten beide das Polizeirevier Heidelberg – Mitte auf, um gegenseitig Anzeige zu erstatten. Dabei gaben sie diverse Schilderungen des Sachverhalts ab.

Weitere Geschädigte sowie Zeugen, die Hinweise zum Geschehensablauf geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg – Mitte, Tel.: 06221-1700 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)