Blaulicht Niedersachsen: Autobahnpolizei kontrolliert Reisebus – Fahrer hat gefälschten Führerschein / Neue Betrugsmasche – Gauner melden sich über Whatsapp / Einbruch in Wäscherei

Polizeiband

Rotenburg (ddna)

Autobahnpolizei kontrolliert Reisebus – Fahrer hat gefälschten Führerschein

Elsdorf. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Mittwochabend auf der Hansalinie einen Reisebus gestoppt. Der Skyliner war gegen 21 Uhr mit 51 Fahrgästen im Linienverkehr von Hamburg nach Paris unterwegs. Der 37-jährige Fahrer legte den Beamten bei der Verkehrskontrolle einen ausländischen Führerschein vor. Einer genauen Überprüfung hielt das Dokument allerdings nicht stand. Die Polizisten erkannten darauf eindeutige Fälschungsmerkmale. Der 37-Jährige durfte seine Fahrt natürlich nicht fortsetzen. Ein Ersatzfahrer musste seinen Job übernehmen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Führerschein ein.

Neue Betrugsmasche – Gauner melden sich über Whatsapp

Zeven. Mit einer neuen Betrugsmasche haben Unbekannte am Dienstag mehr als dreitausend Euro von einer 56-jährigen Frau aus der Samtgemeinde Tarmstedt ergaunert. Über den Messengerdienst WhatsApp erhielt sie eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter. Ihr Handy sei defekt und sie habe die Nachricht mit einem anderen Smartphone geschickt. Die neue Handynummer solle jetzt als Kontakt abgespeichert werden. Im weiteren Verlauf der Konversation bat die angebliche Tochter um zwei Überweisungen. Nachdem die 56 -Jährige den Geldtransfer ausgeführt hatte, meldete sie sich bei ihrer tatsächlichen Tochter. Erst jetzt stellte heraus, dass sie auf einen üblen Trick hereingefallen war.

Unbekannter schubst 16-Jährige vom Fahrrad – Polizei bittet um Hinweise

Rotenburg. Nachdem eine 16-jährige Radfahrerin am Dienstagabend im Rönnebrocksweg von einem Mann verletzt worden ist, sucht die Rotenburger Polizei nach möglichen Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise. Demnach sei die Jugendliche zwischen 20 und 21 Uhr mit ihrem Rad durch die Bahnunterführung in Richtung Nödenstraße gefahren. Als sie an einer Gruppe von drei Männern vorbeifuhr, sei sie von einem von ihnen geschubst worden. Die 16-Jährige kam zu Fall und zog sich Verletzungen zu. Mitteilungen bitte unter Telefon 04261-0.

Einbruch in Wäscherei

Rotenburg. In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in eine Wäscherei an der Kirchstraße eingebrochen. Dazu schlugen sie zunächst die Fensterscheibe eines benachbarten, unbewohnten Wohnhauses ein. Hier hebelten sie zwei Türen auf und verschafften sich Zutritt zu der mit dem Gebäude verbunden Wäscherei. Auf der Suche nach Beute fanden die Täter Bargeld. Damit machten sie sich aus dem Staub.

Quelle: Polizeiinspektion Rotenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)