Polizei NRW: Autofahrer auf Tankstellengelände überprüft – Ermittlungen wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinwirkung

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Bornheim – Merten (ddna)

Gestern Vormittag (18. August 2021) rief eine Zeugin bei der Leitstelle der Bonner Polizei an und teilte mit, dass sie soeben einen Autofahrer auf einem Tankstellengelände auf der Bonn – Brühler Straße beobachtete habe, der nach dem Kauf einer Flasche Kräuterlikör aus dieser vor seinem Wagen getrunken habe und dann davongefahren sei.

Die daraufhin eingeleiteten Fahndungs – und Ermittlungsmaßnahmen führten zunächst nicht zum Antreffen des Beobachteten. Als eine Streifenwagenbesatzung am Vormittag auf dem Gelände der Tankstelle weitere Ermittlungen durchführte, staunten die Beamten nicht schlecht: Der Verdächtige erschien mit seinem Auto erneut auf dem Tankstellengelände und kaufte in dem Shop eine weitere Flasche Kräuterlikör. Er wurde daraufhin von den Polizisten angesprochen und überprüft. Nachdem ein Promilletest einen Wert von rund 1,0 Promille ergeben hatte, wurde die Entnahme einer Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein des 53-Jährigen sichergestellt.

Das zuständige Verkehrskommissariat 2 führt nun die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)