Blaulicht Niedersachsen: Fahrzeugaufbrüche in der Stadt Oldenburg

Polizeiauto

Oldenburg (ddna)

Bei der Polizei wurden erneut Autoaufbrüche gemeldet:

Bereits zwischen Montag, dem 16. August 2021 (18 Uhr), und Dienstag, dem 17. August 2021 (13 Uhr), haben Unbekannte aus einem Daewoo Nubira eine Geldbörse entwendet. Die Täter*innen schlugen die Seitenscheibe des Fahrzeugs, das in der Theodor – Heuss – Straße geparkt war, ein. Anschließend wurde eine in der Mittelkonsole liegende Geldbörse mit Kleingeld im einstelligen Bereich gestohlen.

Eine weitere Tat ereignete sich am Dienstag, zwischen 11:30 und 12 Uhr. Die Unbekannten haben auf unbekannte Weise die Zentralverriegelung eines türkisfarbenen Toyota Yaris überwunden und aus dem Kofferraum eine Geldbörse mit etwa 10 Euro Bargeld und ein Handy entwendet. Das Auto war auf einem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Cloppenburger Straße abgestellt.

In einem dritten Fall wurde der Diebstahl eines Katalysators aus einem VW Golf gemeldet. Die Tat hat sich zwischen Montag, dem 16. August 2021 (7:30 Uhr), und Mittwoch, dem 18. August 2021 (11:30 Uhr), auf einem Pendlerparkplatz an der Bloherfelder Straße ereignet.

In der vergangenen Nacht wurde dann ein vierter Fall bei der Polizei gemeldet. Unbekannte haben die Seitenscheibe eines BMW, der auf einem Parkplatz in der Georg – Bölts – Straße stand, aufgehebelt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Wertgegenstände aus dem Fahrzeug entwendet.

In allen Fällen konnten die Täter*innen unerkannt flüchten. Zeuginnen und Augenzeugen der genannten Straftaten werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen: Telefon 0441-4115.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)