Polizei NRW: Angehalten wegen Gurtverstoß – angezeigt wegen Betäubungsmittelkonsums

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Gelsenkirchen (ddna)

Polizeibeamte haben gestern, 30. August 2021, gegen Nachmittag einen Mitsubishi Colt an der Willy – Brandt – Allee in Erle angehalten, weil sie sahen, dass die beiden Personen auf der Rückbank nicht angeschnallt waren. Als sie die Insassen kontrollieren wollten, machte ein Zeuge darauf aufmerksam, dass kurz vor dem Anhalten ein Beutel aus dem Beifahrerfenster geworfen wurde. Die Beamten fanden den Beutel, in dem sich Cannabis befand. Da aus dem Fahrzeug außerdem deutlicher Cannabisgeruch wahrnehmbar war, entschieden sich die Beamten, alle Fahrzeuginsassen zu kontrollieren. Dabei wurden, auch mit Hilfe eines Drogenspürhundes, weiten Drogen und Bargeld gefunden und sichergestellt. Da der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand, ein entsprechender Test war positiv, brachten ihn die Beamten zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobenentnahme entnahm. Der Mitsubishi wurde spurenschonend sichergestellt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handels mit Drogen gegen die vier Fahrzeuginsassen (64, 44, 26 und 23 Jahre alt) dauern an.

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)