Unfall Niedersachsen: Auto erfasst Radfahrerin und überschlägt sich – zwei Verletzte

Polizeiweste

Hannover (ddna)

Im hannoverschen Stadtteil Linden – Mitte hat heute ein Autofahrer mit seinem Auto eine Radfahrerin erfasst. In der Folge verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto rammte Verkehrszeichen und kippte auf die Seite. Sowohl die Radfahrerin als auch der Autofahrer wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war ein 66 Jahre alter Autofahrer am Dienstag am Vormittag aus Richtung Fössestraße kommend auf der Nieschlagstraße unterwegs. Beim Versuch eine Radfahrerin zu überholen, erfasste der Senior die Frau mit seinem Wagen. Die Radfahrerin wurde zu Boden geschleudert und leicht verletzt.

Nach dem Zusammenprall verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW 320i rammte in der Folge ein Verkehrszeichen, an dem Fahrräder angeschlossen waren. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Fahrzeug auf die Seite und kam in dieser Position zum Stillstand. Der 66-Jährige erlitt bei dem Unfall keine schwerwiegenden Verletzungen.

Ersthelfer kümmerten sich um die beiden Verletzten, bis der Rettungsdienst eintraf. Beide Beteiligten kamen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden mit rund 5.000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es in dem Bereich zeitweilig zu Behinderungen. ,ms

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)