Blaulicht BW: Betrug durch falsche Bankmitarbeiter – Einbrüche

Einsatz mit Fahrzeugen

Rems – Murr – Kreis::

Polizeipräsidium Aalen: Vorsicht Betrug- Falsche Bankmitarbeiter

In den letzten Tagen häufen sich wieder Anzeigen, bei denen Betrüger die Scheckkarte samt dazugehöriger PIN ihrer Opfer ergaunerten. Die Betrüger gaben sich als Mitarbeiter der örtlichen Kreditinstitute, als Polizist oder als Mitarbeiter der Bankensicherheit aus. Drei Opfer aus Lorch und Rudersberg, die die Betrugsmasche nicht erkannten, verloren auf diese Art und Weise am Montag 6.500 Euro. Die Betrüger täuschten vor, dass auf den Konten der betroffenen Opfer verdächtige Kontobewegungen stattfanden, weshalb diese aus Sicherheitsgründen vorläufig gesperrt worden seien. Bedienstete der angeblichen Banksicherheit, so argumentierten die Betrüger weiter, wären über die Sachlage bereits informiert, die dann die notwendige Abholung der Scheckkarte veranlassten. Im Telefonat mit den lebensälteren Opfern gelang es mitunter auch durch die sehr trickreiche Gesprächsführung die zur Scheckkarte passenden PIN zu erfahren. In allen der vorliegenden Taten verfügten die Betrüger über die Konten und hoben unmittelbar nach Erlangung der Scheckkarten das Geld an Geldausgabeautomaten ab. So können Sie sich vor derartigen Betrugsmaschen schützen:

– Seien Sie misstrauisch und geben Sie niemals persönliche Daten am Telefonpreis

– Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon

– Ist Ihnen der Anrufer unbekannte, rufen Sie bei Ihrer Bank zurück wichtig: Benutzen Sie NICHT die Rückruffunktion oder Wahlwiederholungstaste, da Sie sonst wieder bei dem Anrufer und Täter landen können. Legen Sie bewusst auf und wählen Sie selbst die Nummer Ihrer Bank

– Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter über Adressen, Kontodaten, PIN – Nummern, Kreditkartennummern oder Ähnliches weiter

– Händigen Sie niemals fremden Personen Ihre EC – Karte aus

– Wenden Sie sich im Zweifel umgehend an Ihre örtliche Polizei

Fellbach: Container aufgebrochen

Ein Bürocontainer auf einer Baustelle in der Lise – Meitner – Straße wurde in der Nacht zum Dienstag aufgebrochen. Die Einbrecher stahlen daraus ein Handy, ein Laptop, eine Kühlbox und Getränke. Hinweise zum Tatgeschehen wird nun von der Polizei in Fellbach unter 071120 erbeten.

Weinstadt: In Haus eingebrochen

Am Dienstagvormittag wurde im Dalienweg in Endersbach in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Täter betraten eine dortige Terrasse und gelangten über eine dort aufgebrochene Türe ins Gebäude. Die Diebe durchsuchten das Gebäude und stahlen aufgefundenen Schmuck. Hinweise zum Tatgeschehen erbittet nun die Polizei in Weinstadt unter 0715161.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)