Blaulicht BW: Motorradfahrer mit fast 200 Stundenkilometer auf Bundesstraße 500 unterwegs

Polizeiauto auf der Straße

Freiburg (ddna)

Die Verkehrspolizei Waldshut – Tiengen führte vergangenen Freitag Abend (27. August 2021) auf der Bundessstraße 500, zwischen Tiefenhäusern und Waldhaus eine Geschwindigkeitsmessung durch. Dabei konnte ein 53- jähriger Motorradfahrer mit 194 Stundenkilometer gemessen werden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 100 Stundenkilometer. Da der Motorradfahrer seinen Wohnsitz im Ausland hat, wurde von diesem eine Sicherheitsleistung in einem hohen dreistelligen Eurobetrag erhoben. Zudem erwartet ihn noch ein 3-monatiges Fahrverbot sowie drei Punkte in Flensburg.

Medienrückfragen bitte an :Thomas Batzel Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 07621 / 176-351 freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https:/tter.comizeiFR Facebook: https:/ebook.comizeiFreiburg Homepage:http:/.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten – E- Mail:freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion