Polizei NRW: Randalierer beschädigen über 30 Fahrzeuge in der östlichen Innenstadt

Polizeiauto auf der Straße

Dortmund (ddna)

Mindestens drei Tatverdächtige haben in der heutigen Nacht (31. August 2021) im Kronprinzenviertel über 30 Fahrzeuge demoliert. Zwei 18-Jährige verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam.

Gegen 3 Uhr nachts meldeten sich Augenzeugen bei der Leitstelle und gaben Hinweise auf eine Gruppe junger Männer, die offenbar die Außenspiegel mehrerer Fahrzeuge in der Kronenstraße abschlugen. Eine Streife näherte sich zügig und konnte die Tatverdächtigen auf frischer Tat erwischen. Die kurze Flucht eines 18-Jährigen endete nach wenigen Metern. Auch sein ebenfalls 18- jähriger Begleiter setzte zur Flucht an. Mit Krücken. Ein untauglicher Versuch. Er wurde ebenfalls gestellt. Ein unbekannter Dritter konnte hingegen zu Fuß über die Moltkestraße vom Tatort flüchten.

Beide Festgenommen waren offenbar stark alkoholisiert. Sie verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam.

Aller Voraussicht nach hinterließen die Verdächtigen eine Spur von mindestens 30 beschädigten Fahrzeugen im Bereich der Kronprinzenstraße, Küpferstraße, Löwenstraße und Erzbergerstraße. Zudem zertrümmerten sie die Scheibe einer Fahrplanauskunft an der Haltestelle Stadthaus.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung dauern an.

Quelle: Polizei Dortmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)