Blaulicht Niedersachsen: Erneuter Brand auf Betriebsgelände in der Nordstraße in Brake

Polizeiauto auf der Straße

Delmenhorst (ddna)

Am Mittwochabend, 1. September 2021, gegen 22:50 Uhr, wurde über den Notruf der Feuerwehr ein Brand auf dem Hafengelände eines Betriebes zur Raffination und Modifikation von pflanzlichen Ölen und Fetten in der Nordstraße in Brake gemeldet.

Erst vergangene Woche, am Donnerstag (26. August 2021) brannte es im dem gleichen Orte in dem Betrieb.

Wie schon vergangene Woche, kam es zu einem Brand zwischen dem 40 Meter hohen Schornstein und einer Fabrikhallenwand. Es waren offene Flammen und eine starke Rauchentwicklung zu sehen.

Es wurden keine Personen verletzt, auch zu einer Beeinträchtigung des Schiffsverkehrs kam es nicht.

Bei dem Einsatz waren insgesamt 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Brake Hafenstraße und Golzwarden, sowie Beamte des Polizeikommissariats Brake und der Tatortgruppe Delmenhorst eingesetzt.

Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. Für die weiteren Ermittlungen wurde der unmittelbare Brandort beschlagnahmt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht benannt werden. Ob ein Zusammenhang zu dem Brand am Donnerstag (26. August 2021) besteht, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

—- Pressemeldung vom 26. August 2021:

Am Donnerstag (26. August 2021) entfachte ein Feuer auf dem Hafengelände eines Betriebes zur Raffination und Modifikation von pflanzlichen Ölen und Fetten in der Nordstraße in Brake.

Gegen Morgen wurden sowohl die Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Golzwarden und der Feuerwehr Brake als auch die Kräfte der Polizei Brake alarmiert.

Am hinteren Teil eines Gebäudes zur Energieversorgung, insbesondere im Bereich eines etwa 40 Meter hohen Schornsteins, waren Flammen und eine starke, dunkle Rauchentwicklung zu erkennen.

Da die Mitarbeiter*innen bereits innerbetrieblich evakuiert wurden, konnten die Kräfte der Feuerwehren unverzüglich mit den Löscharbeiten beginnen.

Durch den Brand wurden weder Personen verletzt noch der Schiffsverkehr beeinträchtigt.

Brandermittler der Polizei Delmenhorst stellten fest, dass das Gebäude durch das Feuer fast ausschließlich im äußeren Bereich beschädigt wurde.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden, liegt jedoch im sechsstelligen Bereich.

Die Brandursache ist ebenfalls ungeklärt. Zur weiteren Ermittlung der Brandursache wurde der Brandort beschlagnahmt.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)