Polizei NRW: Das hätte auch anders enden können

Die durchsichtige Folie war quer über den Radweg gespannt.

Bild: Die durchsichtige Folie war quer über den Radweg gespannt. (Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis presseportal.de)

Hückeswagen (ddna)

Dank eines aufmerksamen Spaziergängers konnte am frühen Freitagmorgen (3. September 2021) in Hückeswagen – Wiehagen Schlimmeres verhindert werden.

Unbekannte hatten im Schmalbeinsweg in Hückeswagen quer über den dortigen Radweg eine durchsichtige Folie zwischen zwei Verkehrszeichen gespannt. Als ein 47-jähriger Hückeswagener gegen 4:45 Uhr nachts mit seinem Hund dort entlang kam, erkannte er die gefährliche Situation und informierte sofort die Polizei. Für Radfahrende hätte das böse enden können. Aus diesem Grund ermittelt die Polizei nun auch wegen einem versuchten gefährlichen Eingriff in den Verkehr.

Hinweise zu den Verursachern bitte an das Verkehrskommissariat in Wipperfürth unter 02261 81990.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)