Polizei NRW: Gefährdungslage: Spezialeinsatzkommando überwältigt 50-Jährigen

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Hamm – Bockum – Hövel (ddna)

Wegen einer Gefährdungslage hat es heute einen Polizeieinsatz an der Kleinstraße in Bockum – Hövel gegeben.

Ein 50-jähriger Mann, der bereits am Vormittag aufgrund einer Ruhestörung auffiel und polizeiliches Einschreiten erforderlich machte, randalierte gegen 14:45 Uhr erneut in dem Mehrfamilienhaus.

Nach polizeilich gewonnenen Erkenntnissen verfügte der Mann über Waffen. Er zog sich in seine Wohnung zurück und lehnte das Gespräch mit den Beamten ab.

Hinzugezogene Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos überwältigten den 50-Jährigen und nahmen ihn in Gewahrsam. Der Mann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Eine zwangsweise Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik wird derzeit geprüft. Die Waffen wurden sichergestellt. Eine erlaubnisrechtliche Prüfung wird kriminalpolizeilich erfolgen. Der Einsatz endete gegen Abend.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion