Blaulicht BW: zwei Brandstiftungen in einer Nacht – Kriminalpolizei ermittelt

Polizeiband

Ludwigsburg (ddna)

Einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren Böblingen und Sindelfingen zogen zwei Brände am Sonntagabend bzw. Montagmorgen im Gewerbegebiet Böblingen – Hulb nach sich. Gegen 23:40 Uhr alarmierte ein Zeuge, dass ein Mülleimer eines Fachmarkts in der Otto – Lilienthal – Straße brenne. Als Feuerwehr und Polizei vor Ort eintrafen, hatten die Flammen bereits auf das Flachdachgebäude übergegriffen. Das Dach brannte nahezu vollständig aus. Kurz nach 0 Uhr entdeckten Polizeibeamte im Zuge von Fahndungsmaßnahmen aufgrund des Brandgeschehens in der Otto – Lilienthal – Straße einen weiteren brennenden Mülleimer im Bereich eines gewerblich genutzten Gebäudes in der Wolf – Hirth – Straße. Das zweite Objekt befindet sich unweit des ersten Tatorts. Der Mülleimer stand unterhalb eines Überbaus. Der Überbau fing letztlich ebenfalls teilweise Feuer. In der Otto – Lilienthal – Straße dürfte sich der entstandene Sachschaden auf eine sechsstellige Summe belaufen. In der Wolf – Hirth – Straße wurde der Sachschaden auf eine weitaus geringere fünfstellige Summe geschätzt. Gegen zwei 21 und 35 Jahre alte Männer, die im Zuge der ersten Maßnahmen vorläufig festgenommen worden waren, erhärtete sich ein Tatverdacht zunächst nicht, so dass sie wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Die beiden Feuerwehren befand sich mit insgesamt 82 Wehrleuten und 25 Fahrzeugen im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber war zur Unterstützung der Fahndungsmaßnahmen eingesetzt. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225, ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion