Polizei NRW: 22- jähriger Autofahrer stand mutmaßlich unter Polizei ordnete Blutprobenentnahme an

Polizeiband

Bonn (ddna)

Am Dienstagabend (7. September 2021) stoppte eine Streifenwagenbesatzung der Bonner Polizei einen 22-jährigen Autofahrer in Dransdorf.

Der Mann war am Abend auf der Siemensstraße in Fahrtrichtung Weststadt unterwegs, als er von den Polizisten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten wurde. Bei der Kontrolle gab es bei dem 22- jährigen Fahrer Anhaltspunkte auf eine Drogeneinwirkung. Ein daraufhin vor Ort durchgeführter freiwilliger Drogentest fiel positiv auf THC und Amphetamine aus. Dem 22-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und er wurde zur Entnahme einer Blutprobenentnahme auf die Wache Duisdorf gebracht.

Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)