Blaulicht Niedersachsen: Umfangreiche Suchmaßnahmen aufgrund des Verdachts eines Badeunfalls auf Wangerooge

Polizeiweste

Wangerooge (ddna)

Am Mittwochabend erhielt die Polizei Wangerooge die Meldung, dass eine 27-jährige Frau im Meer baden und nicht wieder herausgekommen war. Die Angehörigen hatten bereits seit etwa 90 Minuten vergeblich nach der 27 -Jährigen gesucht und befürchteten nun das Schlimmste.

Da die 27-Jährige auch an ihrer Wohnanschrift zunächst nicht angetroffen werden konnte, leitete die Polizei gemeinsam mit der Feuerwehr, zwei Rettungsboten der DGzRS, dem Rettungsdienst Friesland und mithilfe eines Hubschraubers umfangreiche Suchmaßnahmen ein.

Kurz vor Mitternacht konnte die 27 -Jährige, die sich unabhängig von ihren Angehörigen auf den Nachhauseweg gemacht hatte, wohlbehalten an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden.

Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshavenesland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)