Blaulicht Niedersachsen: Gefährdung des Straßenverkehrs

Polizeiauto

Oldenburg (ddna)

Gestern gegen Mitternacht (10. September 2021) wurde der Polizei gemeldet, dass sich auf den Zuggleisen im Bereich Stedinger Straße Ecke Voßstraße ein PKW im Gleisbett befinden würde. Die Bahnstrecke wurde sofort gesperrt. Eine Gefährdung des Zugverkehrs bestand zu keiner Zeit. Vor Ort bestätigte sich die Meldung wie geschildert. Die Hintergründe wurden entsprechend eruiert. Dabei wurde festgestellt, dass der Führer des Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Promilletest vor Ort ergab eine AAK von 1,45 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehr eingeleitet. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde durch eine Beschlagnahme in amtliche Verwahrung genommen. Der PKW wurde vor Ort durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Bundespolizei nebst Notfallmanager der Deutschen Bahn waren auch vor Ort. Beschädigungen am Gleisbett konnten nicht festgestellt werden. Der Zugverkehr konnte nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen vor Ort wieder freigegeben werden.

Quelle: Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)