Polizei NRW: Räuberischer Diebstahl auf der Südstraße

Polizeiweste

Hamm – Mitte (ddna)

Heute Morgen wurde ein 50-Jähriger auf seinem Heimweg auf der Südstraße Opfer eines räuberischen Diebstahls. Ein 31-Jähriger umarmte den 50 -Jährigen zunächst von hinten und zog ihm dann das Portemonnaie aus der Gesäßtasche. Der Geschädigte stieß den Täter unmittelbar zurück und bemerkte zeitgleich den Diebstahl seiner Geldbörse. Daraufhin entfernte sich der 31 – jähirge Täter zügig von der Tatörtlichkeit, so dass der 50-Jährige, laut nach der Polizei rufend, hinter ihm herlief und ihn aufforderte, sofort stehen zu bleiben. Als der Geschädigte den Täter erreichte und ihn festhalten wollte, griff der 31-Jährige den 50-Jährigen an. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die von unbeteiligten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei unterbunden wurde. Ein Augenzeuge konnte beobachten, wie der Täter das Portemonnaie in ein angrenzendes Gebüsch warf. Hier konnte die Polizei das Diebesgut auffinden und dem rechtmäßigen Eigentümer aushändigen. Nach Feststellung der Personalien wurde der bereits polizeibekannte 31-Jährige vor Ort entlassen. Ein Strafanzeige ist gegen ihn eingeleitet worden. (kap.)

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)