Polizei NRW: Horn – Bad Meinberg. Warnschüsse bei Festnahme.

Polizeiweste

Lippe (ddna)

Am Sonntagmittag, um kurz nach zwei Uhr, wurde der Polizei ein bewaffneter Mann im Kurpark gemeldet. Sofort wurden Einsatzkräfte nach Horn – Bad Meinberg geschickt, die den Mann schnell in der Nähe des Sees ausmachen konnten. Er hatte eine Pistole in der Hand und reagierte nicht auf Ansprache. Als er durch das laute Rufen der Polizisten, die ihn aufforderten, die Waffe fallen zu lassen, schließlich auf sie aufmerksam wurde, drehte er sich weg und wollte den Ort verlassen. Nachdem er die Aufforderung der Polizisten, die Waffe niederzulegen, weiterhin missachtete, wurden zwei Warnschüsse abgegeben. Der Mann entledigte sich dennoch nicht der Pistole. Die Beamten hatten sich zu diesem Zeitpunkt soweit angenähert, dass sie ihn entwaffen und fixieren konnten. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Die Pistole wurde sichergestellt. Ob es sich um eine scharfe Waffe handelt, blieb vorerst unklar. Der 23-jährige, psychisch kranke Mann wurde festgenommen und inzwischen in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Quelle: Polizei Lippe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)