Blaulicht BW: Pkw kollidiert mit Hauswand – Fahrer alkoholisiert

Polizeiauto auf der Straße

Freiburg (ddna)

Gestern Vormittag (11. September 2021) kam es in Kenzingen, Oberer Zirkel, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw zunächst mit einer Hauswand kollidierte und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Wie die Ermittlungen des Polizeireviers Emmendingen ergaben, befuhr der Pkw – Lenker zunächst die Straße Oberer Zirkel entgegen der dort geltenden Einbahnstraßenregelung. Aus ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Regenfallrohr des dortigen Anwesens. Nach diesem Anstoß kam es am gleichen Objekt noch zur Kollision mit einer Treppe. Nach dem Unfall setzte das Fahrzeug trotz Unfallschaden seine Fahrt fort und entfernte sich in Schlangenlinienfahrt unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Der gesamte Sachverhalt wurde durch einen Zeugen beobachtet, welcher sich schließlich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert hatte. Durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Emmendingen erfolgte dann die Überprüfung der Wohnanschrift des Fahrzeuglenkers. Hier konnte der Pkw mitsamt Fahrer angetroffen werden. Ein Alkomattest beim 50 Jahre alten Fahrer erbrachte einen Wert von 2,50 Promille.

Nach einer Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines wurde der Autofahrer wieder entlassen, er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

OW – FLZ PPFR

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)