Blaulicht Niedersachsen: Asche führt zu Brand; Aggressive Alkoholisierte provozieren Polizisten

Polizeiband

Heidekreis (ddna)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 13. September 2021 Nr. 1

12.09 / Asche führt zu Brand

Stellichte: Am Sonntagmittag brannte in Stellichte ein Abfallbehälter. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Ursächlich für den Brand war vermutlich nicht gänzlich abgekühlte Kaminasche, die in den Behälter gefüllt wurde. Personen wurden nicht verletzt.

12.09 / Aggressive Alkoholisierte provozieren Polizisten

Munster: Polizeibeamte nahmen am Sonntagvormittag, gegen 9 Uhr auf dem Tankstellengelände an der Danziger Straße drei Personen in Gewahrsam, von denen sich einer mit den Beamten prügeln wollte, ständige Drohungen ausstieß und gemeinsam mit den anderen das Gelände nicht verließ. Die Beamten befuhren im Rahmen ihrer Streifentätigkeit das Tankstellengelände und trafen auf einen Mann, die im Gesicht blutete, aber eine Versorgung ablehnte. Aus einer entfernt geparkten Personengruppe löste sich ein polizeibekannter 20- jähriger Munsteraner, baute sich vor den Beamten auf und forderte sie lautstark pöbelnd zum Kampf auf. Ein amtsbekannter 42-Jähriger aus Munster kam dazu. Da sich die Situation nicht entspannte, wurden weitere Polizisten hinzugerufen. Der 20-Jährige drohte damit, die Beamten zu schlagen, wenn sie nicht binnen zwei Minuten das Gelände verlassen würden. Da die unter Alkoholeinfluss stehenden aggressiven Personen sich weder beruhigen ließen noch sich vom Gelände entfernten, wurden beide dem Gewahrsam in Soltau zugeführt. Sie sperrten sich gegen die Maßnahme und beleidigten die Beamten durchgehend vorwiegend auf sexueller Grundlage. Beide führten einen Alkoholtest durch und hatten deutlich über zwei Promille in der Atemluft. Sie verbrachten einige Stunden in der Gewahrsamszelle, bevor sie wieder entlassen wurden. Auch der im Gesicht Verletzte musste die Beamten schließlich begleiten, weil auch er volltrunken dem Platzverweis nicht nachkam, sondern nach kurzer Zeit wieder auf das Gelände zurückkehrte. Es wurden mehrere Straf – und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)