Blaulicht Niedersachsen: Trickbetrüger erbeuten Gold und Bargeld bei zwei Senioren

Polizeiauto

Braunschweig (ddna)

Braunschweig, Schwarzer Berg

10. September 2021, 16:40 Uhr

Das Braunschweiger Ehepaar wusste um die Masche der Täter. Dennoch gelang es den professionell handelnden Betrügern, die Senioren zu verunsichern und sie zur Herausgabe von Geld und Schmuck zu bringen.

Am Freitag riefen Trickbetrüger erneut in Braunschweig an und versuchten, Seniorinnen und Senioren zur Herausgabe von Wertgegenständen zu veranlassen. Mehrere Hinweise erreichten die Polizei, ohne dass bereits Schäden eingetreten waren.

Am Nachmittag musste jedoch ein Ehepaar Strafanzeige bei der Polizei erstatten, nachdem es Wertgegenstände im Wert im niedrigen fünfstelligen Bereich ausgehändigt hatte.

Gegen Mittag rief ein Mann bei dem Paar an und gab sich als Kriminalpolizist Thomas Walter vom K4, Raubdezernat, aus. Dieser machte sie glauben, dass es in der letzten Nacht in der unmittelbaren Nachbarschaft zu einem Überfall gekommen wäre. Zwei der Täter wären festgenommen worden, während zwei weitere entkommen seien. Bei den gefassten Tätern hätten sie einen Zettel mit Namen und Adresse des Ehepaares gefunden und befürchteten nun, dass es in der heutigen Nacht erneut zu einem Überfall kommen könnte. Auf dem Zettel hätte zudem etwas von Bargeld und Schmuck gestanden.

Die Betrüger gaukelten dem Ehepaar vor, es vor einem Überfall schützen zu wollen und wiesen es an, ihre Wertgegenstände zusammenzusuchen und vor die Haustür zu stellen. Die Polizei würde die Wertsachen dann abholen und in Sicherheit bringen.

Auf die kritische Nachfrage, ob es sich bei dem Anrufer um einen echten Polizisten handele, habe der Anrufer geantwortet, dass sie, ohne aufzulegen, die 110 wählen und nach ihm fragen könnten. Bei diesem Versuch blieben die Senioren jedoch tatsächlich mit den Betrügern am Telefon verbunden, anstatt die echte Polizei zu erreichen.

Das Paar schilderte, dass im Hintergrund weitere Personen und auch ein vermeintlicher Staatsanwalt zu hören gewesen seien, mit denen sich der angebliche Kriminalpolizist abgestimmt hatte.

Schließlich haben die Eheleute Bargeld, Goldschmuck und weitere Wertgegenstände, die sie zuhause hatten, in eine Papiertüte gelegt und diese zur Abholung vor ihre Tür gestellt.

In der Zeit zwischen 15 und 15:30 Uhr beobachteten die beiden Senioren eine Person, die ihre Wertsachen an sich nahm. Sie beschrieben sie als

– vermutlich männlich – normale Statur – etwas kleiner – rotes Oberteil – kurze blaue Hose

Erst später folgten die beiden Senioren ihrem Bauchgefühl, berichteten mit Nachbarn von dem verdächtigen Anruf und erstatten Strafanzeige bei der Polizei.

Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals um Bargeld oder Wertgegenständen bittet! Wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten, vertrauen Sie Ihrem Bauchgefühl und beenden das Telefonat. Legen Sie auf und wählen selbstständig die 110! Sprechen Sie mit Familienangehörigen, Freunden oder Nachbarn, sobald Ihnen etwas merkwürdig erscheint!

Quelle: Polizei Braunschweig, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)