Blaulicht Niedersachsen: Verfolgungsfahrt vom Ammerland bis hin in den Landkreis Cloppenburg

Einsatz mit Fahrzeugen

Cloppenburghta (ddna)

Bereits am vergangenen Mittwoch (8. September 2021) kam es zwischen 2:15 und 3 Uhr in den Landkreisen Ammerland und Cloppenburg zu einer Verfolgungsfahrt:

Beamte der Polizei Westerstede wollten zur genannten Zeit in der Ortschaft Detern, Osterstraße, einen 38-Jährigen Autofahrer aufgrund bauartlicher Veränderungen seines PKW VW Golf anhalten und kontrollieren.

Der Ammerländer ignorierte jedoch das Anhaltesignal des Funkstreifenwagens und beschleunigte sein Fahrzeug auf innerorts etwa 130 km. Die Verfolgungsfahrt führte von Detern aus zunächst auf die Bundesstraße B72 in Fahrtrichtung Norden. Hierbei wurden Geschwindigkeiten von bis zu 200 km gemessen. Der 38-Jährige flüchtete weiter über die Landesstraße L24, wo er das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage missachtete. Über die Bundesautobahnen A31 und A28 fuhr er schließlich wieder auf die B72 in Fahrtrichtung Cloppenburg auf. Etwa zwischen der Abfahrt Molbergen und der Kreuzung zur Nebenstrecke nach Cloppenburg war ein nicht bekannter Fahrer eines dunklen Kleinwagens mit CLP-Kennzeichen in gleicher Richtung unterwegs. Der Kleinwagen wurde von dem flüchtenden Fahrer derart nah überholt, dass der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn herunter ausweichen musste. Auf der Soestenstraße in Cloppenburg konnte das flüchtige Fahrzeug schließlich gestoppt werden.

Im Verlaufe der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 38 -Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins war. Eigenen Angaben zufolge stand er auch unter dem Einfluss von Drogen. Darüber hinaus waren an dem von ihm geführten PKW Kennzeichendoubletten angebracht. Auch die Eigentumsverhältnisse waren zur Vorfallszeit noch unklar, sodass der VW Golf sichergestellt wurde. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.

Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren, u.a. wegen des Fahrens ohne Führerschein sowie unter Betäubungsmitteleinfluss, Straßenverkehrsgefährdung und Urkundenfälschung.

Die Polizei ist insbesondere auf der Suche nach dem Fahrer des dunklen Kleinwagens, welcher kurz vor Erreichen des Cloppenburger Innenstadtbereiches von dem Beschuldigten von der Fahrbahn gedrängt wurde.

Darüber hinaus werden natürlich auch weitere Augenzeugen gebeten, sich umgehend mit der Polizei Westerstede (Telefonnummer: 044880) oder Cloppenburg (Telefonnummer: 0447100) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Cloppenburghta, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)