Polizei NRW: Versuchter Einbruch in Friseurgeschäft – Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen

Einsatz mit Fahrzeugen

Bonn (ddna)

In den Nachtstunden zum 13. September 2021 kam es auf der Hermannstraße in Bonn – Beuel zu einem versuchten Einbruch in einen Friseursalon – ein Augenzeuge beobachtete zwei mögliche Tatverdächtige:

Gegen 3 Uhr nachts nahm ein Anwohner mehrere laute „Knallgeräusche“ aus dem betroffenen Objekt wahr. Als er daraufhin nachschaute, sah er zwei Personen, die in Richtung Beueler Kirche davonliefen. Die von dem Zeugen alarmierten polizeilichen Einsatzkräfte stellten dann vor Ort fest, dass die Glasscheibe der Zugangstüre zu dem Friseurgeschäft im Erdgeschoss des Wohn – und Geschäftshauses beschädigt war – die Scheibe war jedoch nicht zu Bruch gegangen. Im Flurbereich vor dem Geschäft lag ein Gullideckel.

Die eingeleiteten Fahndungs – und Ermittlungsmaßnahmen führten noch nicht zur Feststellung der beiden beobachteten Tatverdächtigen, zu denen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

zwei Männer einer soll eine Jeansjacke und eine weiße Kappe getragen haben

Das zuständige KK 34 Hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Zeugen, die Beobachtungen mit einem möglichen Zusammenhang zu dem geschilderten Geschehen gemacht haben, oder Angaben zur Identität aktuellen Aufenthaltsort der beobachteten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter 0228-150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)